Investment

Awake Mobility: Österreichischer Großinvestor steigt bei Busflotten-Startup ein

Daniel Sattel (COO), Houssem Braham (CTO) und Daniel Tyoschitz (CEO) von Awake Mobility. © Awake Mobility
Daniel Sattel (COO), Houssem Braham (CTO) und Daniel Tyoschitz (CEO) von Awake Mobility. © Awake Mobility

Mehr Effizienz durch Daten: Das ist das Grundprinzip des auf Busflotten spezialisierten Münchner Startups Awake Mobility. Daten sollen den Kontrollzentren sowie den Busfahrer:innen selbst Informationen darüber liefern, wann man am besten die nächste Wartung macht, wie man energieeffizienter fährt oder wie der Gesamtzustand der Flotte aussieht. Grundlage ist ein Live-Monitorings des Fahrzeugzustandes. Das hat nun auch einen österreichischen Großinvestor begeistert.

Denn die B&C Gruppe hat sich über ihre Tochter B&C Innovation Investments GmbH (BCII) nun als Lead-Investor an Awake Mobility beteiligt. Zu den weiteren Kapitalgebern der 4 Millionen Euro großen Finanzierungsrunde gehören auch der High-Tech Gründerfonds (HTGF), SEK Ventures (Investmentfirma der Flixbus-Gründer), Joachim Drees (Ex-CEO MAN Truck & Bus), Carl-Peter Forster (Ex-President/CEO General Motors Europe, Ex-CEO Tata Motors, Ex-Vorstand BMW) und Synapse Partners aus dem Silicon Valley.

„Wir sind davon überzeugt, dass Ausfallsicherheit, Kosteneffizienz sowie Umweltfreundlichkeit von Busflotten und im öffentlichen Personennahverkehr wirtschaftlich wie strukturell hoch relevant für Europa sind. Mit unserem Investment wollen wir die erst am Anfang stehende Digitalisierung der Bus-Branche und des öffentlichen Personennahverkehrs beschleunigen. Die Awake Mobility-Technologie sowie das starke Gründerteam sollen ein wesentlicher Treiber für diese positive Veränderung der Branche sein“, so B&C-Geschäftsführer Thomas Zimpfer in einer Aussendung.

B&C Privatstiftung: Neuer institutioneller Investor steckt Millionensumme in Wiener Start-up Flightkeys

B&C Gruppe immer aktiver als Startup-Investor

Houssem Braham (CTO), Daniel Sattel (COO) und Daniel Tyoschitz (CEO) haben Awake Mobility erst im Oktober 2020 mit dem Ziel gegründet, so genanntes „Predictive Maintenance“ für Busflotten des Öffentlichen Verkehrs zu ermöglichen. Die Technologie funktioniert nicht nur für Dieselbusse, sondern auch für die immer häufigeren Elektro- und Wasserstoffbusse.

Die B&C-Gruppe ist vor allem als Kernaktionär bei Industrieunternehmen wie Lenzing AG (50 % plus 2 Aktien), Semperit AG Holding (54,2 %) und AMAG Austria Metall AG (52,7 %) bekannt. Allerdings hat sie über die Jahre ihre Beteiligungen an älteren und jüngeren Techunternehmen wie TTTech, Frequentis, Flightkeys, contextflow, TriLite, Kinexon, Citrine, klarx, Kreatize und jetzt eben Awake Mobility ausgebaut. Außerdem wurde in den zweiten Startup-Fonds von Speedinvest investiert.

Wiener TTTech streift Investment der B&C-Privatstiftung ein

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen