Ökostrom

eFriends kooperiert mit deutschem Startup für „Energy Sharing“

Das eFreinds-Team. © eFriends
Das eFreinds-Team. © eFriends

Dem Nachbarn Strom aus der eigenen PV-Produktion verkaufen zu können, dafür wird es noch etwas dauern. Aber es geht definitiv in die Richtung. Das niederösterreichische Startup eFriends ermöglicht es nun in Kooperation mit dem deutschen Startup clever-PV aus Bayern (spezialisiert auf das Energiemanagement von Solaranlagen) in einer grenzüberschreitenden Kooperation, überschüssigen Strom an Freunde oder Familienmitglieder sharen zu können.

Und das geht so: Nutzer:innen schließen sich mittels einer Smartphone-App mit Freunden Bekannten oder Familienmitgliedern zu einer persönlichen Energiegemeinschaft zusammen. Eltern können beispielsweise den Überschussstrom ihrer Solaranlage für ihre in einer anderen Stadt studierenden Kinder zum Nulltarif bereitstellen. Dadurch können die Stromkosten der Nutzer deutlich gesenkt werden. eFriends kann den Service derzeit in Österreich anbieten und prüft die Expansion nach Deutschland und in andere europäische Länder.

Startups OurPower und eFriends unter den zehn grünsten Stromanbietern Österreichs

clever-PV steuert Stromverbrauchsgeräte

In der Kooperation zum Energy Sharing sorgt sich eFriends aus Österreich um die Verteilung und Abrechnung von Strom zwischen den Nutzern, den Datenaustausch mit Netzbetreibern sowie die Lieferung von Reststrom. Das in Deutschland ansässige Startup clever-PV übernimmt die Steuerung der Stromverbrauchsgeräte innerhalb der Communities.

Die Weitergabe von Überschussstrom ist in Österreich in einer Energiegemeinschaft bereits möglich. eFriends will das nun einen Schritt weiter treiben. „Strom wird in einer Gemeinschaft nicht nur anonym zur Verfügung gestellt. Dadurch verändern wir schneller unsere Einstellung zum Stromverbrauch und passen diesen bereitwilliger auf die solare Erzeugung an. Damit reduzieren wir den Bedarf an konventioneller Stromerzeugung und somit den CO2-Fußabdruck“, so Matthias Katt, Gründer und CEO von eFriends. Die Technologie dafür sei bereits serienreif, so Danny Klose, Co-Founder und CEO von clever-PV.

eFriends gehört in Österreich laut einer Studie des WWF zu den grünsten Stromanbietern des Landes. Seit einigen Jahren ist die RWA (Raiffeisen Ware Austria) mit knapp 25 Prozent an dem 2015 gegründeten Startup beteiligt.

„Kilo gegen Watt“: Stromsharing-Plattform eFriends tauscht Energie gegen Lebensmittelgutscheine

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen