Kooperation

Eloop und Visa bieten Sonderangebote für Corporate Carsharing

© Eloop
© Eloop

Das Wiener Startup Eloop will sein E-Car-Sharing-Angebot im Bereich der Unternehmen stärker durchsetzen und hat dafür eine Kooperation mit dem globalen Zahlungsnetzwerk Visa gestartet. Im Zuge der Zusammenarbeit sollen Karteninhaber:innen von Visa Businesskarten ab sofort Zugang zu exklusiven Angeboten und Rabatten erhalten.

Eloop: Jugendliche nutzen fremde Zugangsdaten und fahren mit Tesla durch Wien

Corporate Carsharing ähnlich wie bei privatem Gebrauch

„Großstädte und traditionelle Firmenfuhrparks haben eines gemeinsam: Es gibt viele Autos, doch die meisten davon werden nur selten gefahren. Im Sinne des Platzangebots, der Nachhaltigkeit und auch der Kosten ist es weitaus effizienter, wenige Autos gemeinsam zu nutzen. Das ist Grundgedanke von Carsharing, und er findet bei Privatpersonen wie auch Betrieben immer mehr Anklang“, erklärt Philip Tropper, CSO von Eloop.

Nehmen Arbeitgeber:innen die Dienste eines Carsharing-Anbieters in Anspruch, um ihre Mitarbeiter:innen für Dienstwege mobil zu machen, spricht man von Corporate Carsharing. In der praktischen Anwendung ist das B2B-Segment von Eloop nicht anders als das Carsharing für Privatpersonen. Beide Nutzergruppen greifen auf denselben Pool an Fahrzeugen zu, die in einem Freefloating-Modell zur Verfügung stehen. Nutzer:innen können ihr Leihfahrzeug an einem beliebigen Parkplatz in der Stadt abstellen, wo gleich die nächste Fahrt beginnen kann. Die Verfügbarkeit lässt sich durch die Eloop-App prüfen. Durch die App können User auch Fahrzeuge auch orten und buchen.

Eloop: Carsharing-Startup spart drei Millionen Kilogramm CO2 ein

Eloop bietet Tesla-Flotte für Firmenpersonal

„Der große Vorteil zum stationsbasierten Carsharing liegt in der Flexibilität. Statt einen fixen Standort ansteuern zu müssen, zeigt mir mein Smartphone, wo in der Umgebung sich das nächste freie Fahrzeug befindet. Gerade für die betriebliche Mobilität bedeutet das eine erhebliche Wegersparnis, da Mitarbeiter:innen die Strecke zum Firmenfuhrpark weder beim Abholen, noch bei der Rückgabe des Fahrzeugs auf sich nehmen müssen“, so Tropper.

Die Flotte von Eloop besteht aus knapp über 200 E-Autos, allesamt Tesla Model 3 und Tesla Model Y. Im Corporate Carsharing erhalten Inhaber:innen von Visa-Business-Karten laut der Jungfirma 20 Prozent Rabatt auf alle Tarife und Kilometer und zahlen in den ersten sechs Monaten weder die Grundgebühr (danach 24,90 Euro im Monat) noch den Aufpreis pro Mitarbeiter:in (danach 14,90 Euro im Monat). Der Rabatt gilt auch für Privatfahrten der Angestellten.

„Als globales Zahlungsnetzwerk ist Visa in einer besonderen Position, nachhaltigen Konsum und verantwortungsvolles Verhalten voranzutreiben zu können. Weltweit unterstützen wir private Unternehmen und Verkehrsbetreiber dabei, nachhaltige Mobilitätskonzepte durch digitale Zahlungsmöglichkeiten umzusetzen“, erklärt Stefanie Ahammer, Österreich-Chefin von Visa. „Unsere Zusammenarbeit mit Eloop ist ein weiteres großartiges Beispiel für eine solche nutzerfreundliche und nachhaltige Mobilitätslösung. Wir freuen uns, im Rahmen unserer Kooperation entscheidende Impulse für das Corporate E-Carsharing zu setzen.“

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen