Marktentwicklung

Krypto-Crash noch nicht vorbei: BTC und Co. drehen nach unten

Bitcoin Chart. © Canva
Bitcoin Chart. © Canva

Von 50.000 hinunter auf 42.000 Euro bei Bitcoin, von 4.200 auf 3.600 Euro bei Ethereum, und die Marktkapitalisierung erstmals seit langem unter 2 Billionen Dollar: Der Krypto-Markt hat am Wochenende nach einem neuerlichen Crash ordentlich Federn gelassen. Nachdem am Samstag und Sonntag viele – unter anderem auch das „Bitcoin-Land“ El Salvador den Dip kauften, sieht es zum Wochenstart nicht nach Erholung aus.

Denn am Montag morgen vor den Starts der Börsen in Europa und den USA ist die Stimmung an den Krypto-Märkten keine gute. Aktuell sieht man sämtliche Assets Richtung Süden abbiegen. Das betrifft weniger die beiden Marktführer Bitcoin und Ethereum als vielmehr viele Altcoins. So stehen etwa SOL (Solana), XRP, LUNA (Terra), AVAX (Avalanche), CRO (Crypto.com) gerade viele jener Token deutlich im Minus, die in den letzten Wochen und Monaten starke Zuwächse verzeichneten.

Angst vor weiteren Verlusten groß

Guter Indikator für die Stimmung am Markt ist immer wieder der Crypto Fear & Greed Index von deutschen Entwicklern. Er rechnet mit Social-Media-Sentiment, Handelsvolumen und Preisvolatilität und gibt einen groben Wert zur Lage am Markt. Aktuell ist die Stimmung ziemlich mau – Angst vor weiteren Preisstürzen überwiegt deutlich die Gier, die von bald wieder steigenden Preisen ausgeht:

Latest Crypto Fear & Greed Index

Mit dem Start in die Woche wird es interessant zu beobachten sein, wie sich die Situation an den regulären Aktienmärkten in Folge der Ausbreitung der neuen Virusvariante Omikron und damit verbundenen Unsicherheiten weiter auswirkt. Vergangene Woche mussten vor allem Tech-Aktien, die in den vergangenen 18 Monaten teilweise starke Entwicklungen nahmen, Rückschläge einstecken. Gut möglich, dass das in Folge auch die Stimmung bei Krypto-Anleger:innen drückt.

Außerdem wird nun vermehrt die Frage aufgeworfen, wie gut Bitcoin, Ethereum und Co. wirklich als Inflationsschutz taugen. So gibt es die Möglichkeit, dass sich Krypto-Assets durch die Mainstreamisierung an den restlichen Markt angleichen und dann im Gleichschritt mit anderen Werten steigen oder sinken. Auch das wird nun am Markt verstärkt beobachtet.

Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.
© Shannon Rowies on Unsplash

We ❤️ Founders

Die spannendsten Persönlichkeiten der Startup-Szene
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen