Update

Krypto-News: Starkes Plus für Uniswap und Polygon

Am Mittwoch war der Kryptomarkt weiterhin sehr angeschlagen, auch wenn es ein paar Währungen gab, die sich etwas erholten (Trending Topics berichtete). Diese Entwicklung setzt sich auch am Donnerstag (23. Juni) fort. Bitcoin hat es zumindest wieder auf den Preis von 19.700 Euro geschafft, bei einer Kapitalisierung von 376 Milliarden Euro. Bei den Top-Altcoins gibt es einige Aufstiege. Besonders stark zeigen sich die beiden Währungen Uniswap und Polygon.

Krypto-News: Deutlicher Aufwind für Shiba Inu

Uniswap hat ein Wachstum von satten 16 Prozent erreicht. Damit liegt hier der Wert nun bei 5,26 Euro und die Kapitalisierung bei 3,9 Milliarden Euro. Innerhalb der vergangenen Woche ist der Kurs von Uniswap um 35 Prozent gestiegen. Polygon hat am Donnerstag sogar ein Plus von 23 Prozent verzeichnet. Hier steht der Preis jetzt bei 48 Cent und die Kapitalisierung bei 3,8 Milliarden  Euro. Bei Polygon gab es in den letzten sieben Tagen ein Plus von 27 Prozent.

Ethereum steckt weiterhin beim Preis von etwa 1.050 Euro fest, bei einer Kapitalisierung von 128 Milliarden Euro. Shiba Inu, die Aufsteigerwährung von Mittwoch, hat am Donnerstag wieder einen leichten Verlust von drei Prozent gemacht. Dadurch steht der Wert bei 0,000009687 Euro und die Kapitalisierung bei 5,3 Milliarden Euro. Auf dem Gesamtmarkt ist die Kapitalisierung von 900 Milliarden Euro am Mittwoch auf 915 Milliarden Euro am Donnerstag gestiegen.

Top-Storys

Coinbase stellt Coinbase Pro ein, um Handelsdienste zusammenzulegen

Die im Jahr 2018 eingeführte professionelle Handelsplattform Coinbase Pro von Coinbase wird laut Cointelegraph eingestellt, da die Kryptobörse ihre Dienste umstrukturiert, um sie alle in eine Plattform zu bringen. Die Dienste von Coinbase Pro werden zu Advanced Trade wandern, dem neuen Handelsbereich der Exchange, der auf deren Hauptwebsite verfügbar ist. Der Bereich wurde erstmals im März 2022 eingeführt und bietet Händlern detaillierte Analysen und tatsächlichen Handel direkt auf Coinbase.

Binance.US greift Konkurrenz mit Null-Gebühren-Handel für Bitcoin an

Es wird als Hilfe für die Nutzer:innen in der Not verkauft, ist tatsächlich aber ein disruptiver Schritt und Angriff auf das Kerngeschäft von Krypto-Börsen weltweit: Binance.US, also das USA-Geschäft der weltweit führenden Krypto-Börse, hat soeben bekannt gegeben, den Handel mit Bitcoin kostenfrei zu machen. Konkret werden 0% Gebühren für die Trading-Paare BTC/USD, BTC/USDT, BTC/USDC und BTC/BUSD verlangt. Für andere Trading-Paare gibt es weiterhin Gebühren (Trending Topics berichtete).

Binance.US greift Konkurrenz mit Null-Gebühren-Handel für Bitcoin an

eBay schnappt sich den NFT-Marktplatz KnownOrigin

eBay hat Decrypt zufolge den NFT-Marktplatz KnownOrigin für eine ungenannte Summe übernommen. Seit Mai 2021 sind die digitalen Token auf der Plattform des Handelsriesen verfügbar. KnownOrigin ist eine in Großbritannien ansässige Plattform, die den Kauf und Verkauf von NFT-Kunstwerken ermöglicht. Sie läuft auf der Ethereum-Blockchain und ermöglicht es auch Künstler:innen, NFTs zu prägen. Die 2018 gegründete Plattform war einer der weltweit ersten NFT-Marktplätze.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen