Mobility

Quantencomputer sollen künftig Akkus für Elektroautos und selbstfahrende Fahrzeuge berechnen

Echtzeitberechnung des Straßenverkehrs. © Volkswagen AG
Echtzeitberechnung des Straßenverkehrs. © Volkswagen AG

Wenn sich der größte Autohersteller der Welt und der global führende Internetkonzern zusammen tun, dann ist das schon eine starke Ansage: Im Rahmen des Web Summit, der derzeit in Lissabon stattfindet, haben Volkswagen und Google bekannt gegeben, künftig bei Quantencomputer zusammen zu arbeiten. Deren Rechen-Power soll genutzt werden, um hochkomplexe Berechnungen in verschiedenen Bereichen anzustellen.

Noch sind Quanten-Computer nicht kommerziell verfügbar, gelten aber als Super-Rechner der Zukunft, die etwa in extrem großen Datenbanken viel schneller als herkömmliche Computer Informationen finden können. Innsbrucker Forschern ist es erst kürzlich gelungen, die Übertragung von Quanteninformation zwischen Prozessor und Speicher zu ermöglichen.

Volkswagen erhofft, sich über die Zusammenarbeit mit Google als erster Konzern Quantencomputer verwenden zu können, wenn sie auf den Markt kommen. Das Ziel dabei sind drei Gebiete: Die Quanten-Rechner sollen bei der Verkehrsoptimierung helfen, Materialstrukturen für leistungsstarke E-Fahrzeug-Batterien berechnen und außerdem das Thema Künstliche Intelligenz weiterbringen.

Volkswagen hat bereits Erfahrung mit Quantencomputern: Im Rahmen eines Forschungsprojekts wurden die Fahrten von 10.000 Taxis in Peking analysiert, um deren Routen zu optimieren.

Google sucht immer mehr Partner

Die Zusammenarbeit mit Google ist aktuell im Bereich der Forschung angesiedelt. In San Francisco und in München entwickeln Spezialisten beider Firmen gemeinsam Algorithmen, Simulationen und Optimierungen, gearbeitet wird mit einem „universellen Quantencomputer“ von Google.

Dass Volkswagen mit Google kooperiert, gehört zu der Strategie, die der Konzern mit seinem neuen Chef Sundar Pichai, der 2015 angetreten ist, verfolgt. Kooperationen mit anderen Unternehmen werden am laufenden Band angekündigt. Zuletzt wurde die Zusammenarbeit mit Salesforce im Bereich Cloud-Services gestartet, die Google-Schwester Waymo kooperiert mit Fiat Chrysler, Intel und dem Uber-Rivalen Lyft beim autonomen Fahren.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen