Gold

„Fans am Erfolg teilhaben lassen“: Rapper RAF Camora launcht eigene NFT-Kollektion

© RAF Camora
© RAF Camora

Das Belvedere-Museum, der ÖFB – und jetzt Rapper RAF Camora. Der Trend zu NFTs als neuer Einnahmequelle und Mittel zur Fan-Bindung hat auch in Österreich Fuß gefasst. Mit RAF Camora hat 2021 mit dem Comeback-Album „Zukunft“ überrascht, das schnell an die Spitze der Album-Charts in Österreich, der Schweiz und Deutschland schoss. Einige Single-Auskopplungen aus dem Album erreichten dann Gold- und Platin-Status.

Das „Zukunft“-Album dient dem österreichischen Rapper mit Schweizer Wurzeln nun als Basis für sein NFT-Projekt. „Eine Gold-Platte ist etwas, was man nicht kaufen kann, weder als Künstler und schon gar nicht als Fan. Ich möchte meine Fans aber an diesem Erfolg teilhaben lassen und habe mit meinen Jungs zusammen ein Projekt geplant, um jedem Fan zu ermöglichen, ein Stück ‚Gold‘ mit nach Hause zu nehmen.”, so RAF Camora in einem Statement.

5.555 NFTs

Das soll in Form von NFTs passieren. Am 22. April, parallel zur Veröffentlichung des neuen Tracks „Mein Planet“ sollen insgesamt 5.555 „Zukunft“-Goldplatten-NFTs auf den Markt kommen, die mit einem Paket für Fans und Investor:innen einhergehen. Die NFTs selbst sind mit 5.555 einzigartigen Design im Goldplatten-Stil in verschiedenen Seltenheitsstufen (wie für NFT-Kollektionen üblich) ausgestattet und bieten zudem eine Download-Möglichkeit zu dem neuen Song „Mein Planet“ sowie zusätzlich eine physische Goldplakette mit Nummerierung.

Die NFTs werden als ERC-721-Token auf der Polygon-Blockchain herausgebracht, der Drop soll am 22. April erfolgen. Der Minting-Preis zum Start liegt bei 155 Euro je Token – insgesamt kann RAF Camora also potenziell mit etwa 860.000 Euro Einnahmen zum Launch rechnen. Bezahlt werden können die NFTs mit Krypto-Assets (ETH) oder mit Kreditkarte. Polygon ist eine aufstrebende Skalierungs-Lösung für Ethereum, die im NFT-Bereich noch eine eher untergeordnete Rolle spielt. Möglich, das RAF Camora und andere dazu beitragen, dass sich das ändert.

© RAF Camora
© RAF Camora

„Bei den Projekt geht es nicht ums Geld“

„Die NFTs sind in erster Linie ein Dankeschön an seine Fans und der einzige Weg, allen zu ermöglichen, eine zertifizierte Goldplatte des Künstlers zu bekommen – hier halt in digitaler Form. Bei den Projekt geht es nicht ums Geld, was man auch daran merkt, dass extrem viele Benefits dabei sind, die man normal nicht mit Geld kaufen könnte – und das die NFTs weitaus günstiger verkauft wird als typische JPEG-NFTs“, heißt es seitens des RAF Camora-Managements gegenüber Trending Topics. „Sie sind ein weiteres Medium, um sich als Künstler zu verwirklich. Vor allem können sie Fans dazu dienen, auch ein echtes Investment zu tätigen, dass sowohl mit ihren Lieblingskünstler in Verbindung steht, am Puls der Zeit ist und an Wert zunimmt.“

NFTs werden in der Kunst-, Kreativ- und Musik-Branche zunehmend als neuer Distributionskanal gesehen. Zahlreiche Rapper haben in NFTs investiert, einige wie Bushido aus Deutschland haben bereits ihre eigenen NFT-Kollektionen an den Start gebracht. „Es gibt viele tolle Projekte da draußen, von den Bored Ape Yacht Club, über Gary Vee‘s VeeFriends bis hin zum bald launchenden Crypto Panther-Projekt des Wiener Künstlers Marcin Glod. Dennoch ist das Projekt einzigartig, da es sowohl Musik, als auch Bildnerische Kunst verbindet und den Fans Zugang zu etwas gibt, dass man sonst nirgends bekommt – zertifiziertes Gold in der Musikbranche“, heißt es seitens dem Management von RAF Camora.

Schwankungen am NFT-Markt

Der NFT-Markt ist Anfang des Jahres 2021 heiß gelaufen, als Marktführer OpenSea und Rivalen wie LooksRare immer neue Rekordvolumina berichteten. Im März kam dann eine Phase der Ernüchterung, in den letzten Wochen zeigte sich dann wieder eine Erholung mit wieder steigenden Handelsvolumen. Hier Daten vom Krypto-Analyse-Dienst Dune Analytics:

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen