E-Pick-up

Teslas Cybertruck: Vieler teurer als angekündigt, und mit kleinerer Reichweite

Cybertruck von Tesla. © Tesla
Cybertruck von Tesla. © Tesla

Angekündigt war er eigentlich für einen Preis zwischen 40.000 und 70.000 Dollar angekündigt worden, und mit einer Reichweite von 800 Kilometern. Doch wie man es bei Elon-Musk-Ankündigungen bereits gewohnt ist, ist doch wieder alles ein wenig anders. Denn der Cybertruck, das neueste Gefährt aus dem Hause Tesla, kommt in den USA nun zu einem Preis von mindestens 60.990 Dollar auf den Markt. Außerdem liegt die Reichweite bei der teuersten Variante bei maximal 755 Kilometern.

Musk hat die ersten Cybertrucks persönlich aus der Fabrik in Austin, Texas, heraus an die Kundschaft übergeben. Angekündigt wurde das Gefährt mit dem eigenwilligen, kantigen Design bereits 2019, vier Jahre später ist es nun soweit, dass die ersten Fahrzeuge auch an die Kund:innen gehen. Es ist in drei Varianten verfügbar, wobei die günstigste ab etwa 50.000 Dollar erst 2025 auf den Markt kommen soll:

  • Hinterrad-Antrieb | maximal 180 km/h | 402 km Reichweite | 3,4 Tonnen | ab 60.990 Dollar (erst ab 2025)
    Allradantrieb | maximal 180 km/h | 547 km Reichweite (705 durch Reichweitenvergrößerung) | 5 Tonnen | 447 kW | ab 79.990 Dollar (inkl. Förderungen, zzgl. Steuer)
  • Cyberbeast | maximal 209 km/h | 515 km Reichweite (755 durch Reichweitenvergrößerung) | 5 Tonnen | 630 kW | ab 99.990 Dollar (inkl. Förderungen, zzgl. Steuer)

Tesla brüstete sich bei dem Auslieferungs-Event mit der Beschleunigung des Fünf-Tonnen-Gefährts, das es nämlich von 0-60 mph (0-96 km/h) in 2,6 Sekunden schafft. In einem inszenierten Wettrennen besiegte der Cyberbeast auch einen Porsche 911, und zwar mit einem anderen 911er im Schlepptau.

Auch ein Nachteil: Der Pick-up von Tesla basiert auf einem 800-Volt Batteriesystem, während alle anderen Fahrzeuge des Herstellers auf 400 Volt laufen. Das bedeutet, dass das Supercharger-Netzwerk noch nicht für den Cybertruck ausgelegt ist, sondern auf die 400-Volt-Autos. Erste die nächste Version der Ladestationen soll dann auch 800 Volt können.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen