03.04.2024

Trending Today: đź”· X đź”· Inflation đź”· Wiener Elektro Tage đź”· Cybersicherheitsgesetz đź”· EU-Wahl đź”· Bluecode đź”· Viva.com đź”· OKTAV

© Carlos Barria, Reuters
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Abseits von Finanzierungsrunden, Neugründungen, Startups und Wirtschaft erreichen uns täglich zig „kleinere“ Meldungen, denen wir künftig hier in unserem Ticker eine Bühne geben wollen. Egal ob Personalmeldungen, Projektankündigungen oder Neuheiten und Highlights aus der Branche: Wir fassen nachfolgend chronologisch den Tag zusammen.

Der Artikel wird laufend aktualisiert.

16:29: OKTAV hat neue iOS-Noten-App gelauncht

Die OKTAV Musiknoten-App ermöglicht nun auch iOS-Nutzer:innen den Zugriff auf über 20.000 Klaviernoten. Heute hat das Musik-Startup seine iOS-App vorgestellt, die das traditionelle Klavierspiel mit moderner Technologie verbinden soll. Sie ermöglicht Hobby-Klavierspieler:innen und Lehrkräften den personalisierten Zugriff auf eine Bibliothek von über 20.000 lizenzierten Klaviernoten. Die App wurde für die optimale Nutzung auf iPhone und iPad entwickelt und soll die Lücke zwischen dem kulturellen Erbe der traditionellen Klaviermusik und dem Komfort und der Personalisierung schließen.

16:00: Partnerschaft: Bluecode und Viva.com wollen das Bezahlen mit QR-Code in Europa vorantreiben

Viva.com, die führende europäische Technologiebank für den Zahlungsverkehr, tritt dem Bluecode-Ökosystem als strategischer Partner bei. Ab sofort lässt sich via Bluecode-QR-Code in 15 Euro-Ländern bezahlen, darunter Österreich und Deutschland. Davon sollen Händler und Marktplatzbetreiber profitieren. Auf diese Weise will man Kund:innenerlebnis und -bindung optimieren. Man verspricht sich außerdem, die Verbreitung und Nutzung digitaler QR-Code-Zahlungen voranzutreiben und diese sowohl im Vor-Ort-Geschäft als auch im Online-Handel zu etablieren.

14:30: Digitaler Antrag auf EU-Wahlkarte nun möglich

Für die EU-Wahl am 9. Juni können Wähler nun ihre Wahlkarte digital beantragen. Das Innenministerium gab bekannt, dass dies über die Handy-App Digitales Amt, das Webportal oesterreich.gv.at mit ID Austria oder das Portal Wahlkartenantrag.at möglich ist, sofern die Heimatgemeinde teilnimmt. Alternativ bleibt die Beantragung über die Gemeinde per persönlichem Besuch, schriftlich, per Post oder E-Mail weiterhin bestehen. Die Frist für die Onlinebeantragung endet in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni 2024.

13:30: Regierung schickt Cybersicherheitsgesetz in Begutachtung

Die österreichische Regierung hat ein neues Cybersicherheitsgesetz in Begutachtung geschickt, das neue Vorgaben für Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern und Mitarbeiterninnen in bestimmten Sektoren vorsieht. Unternehmen der kritischen Infrastruktur sowie Einrichtungen des Bundes müssen künftig spezifische IT-Sicherheitsmaßnahmen ergreifen und IT-Sicherheitsvorfälle melden. Das Gesetz zielt darauf ab, einheitliche Cybersicherheitsstandards zu etablieren und setzt die Europäische Cybersicherheitsrichtlinie NIS 2 um. Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sollen damit widerstandsfähiger gegen Cyberangriffe werden, so Innenminister Gerhard Karner.

12:00: Wiener Elektro Tage auf dem Heldenplatz

Die 4. Wiener Elektro Tage finden vom 11. bis 15. September auf dem Wiener Heldenplatz statt, um die Elektromobilität und nachhaltige Lebensstile zu fördern. Mit einem breiten Angebot an E-Fahrzeugen, innovativen Ladelösungen und hochkarätigen Gästen aus Industrie und Politik bieten die Elektro Tage einen einzigartigen Einblick in die Zukunft der Mobilität. Die Veranstaltung umfasst auch ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie und ermöglicht kostenlose Probefahrten mit einer Vielzahl von ausgestellten Fahrzeugen.

09:30: Inflation in Ă–sterreich bleibt hoch

Die Inflation in Österreich bleibt mit 4,2 Prozent im März fast doppelt so hoch wie im Euro-Raum, wo sie bei durchschnittlich 2,4 Prozent liegt. Die Teuerungsrate in Österreich entspricht nahezu der des Vormonats Februar, liegt aber deutlich unter der Rate von März 2023. Experten warnen vor einer anhaltend hohen Inflation, während die politische Opposition die Regierung für die wirtschaftliche Lage kritisiert. Diskussionen über Maßnahmen zur Bewältigung der Inflation sind im Gange, da sich die Preise weiterhin auf einem hohen Niveau halten.

09:15: Neue Verantwortliche bei X fĂĽr Kampf gegen Hassrede

Das Twitter-Nachfolger X hat neue Manager ernannt, um die Plattform sicherer zu machen. Kylie McRoberts wird als Head of Safety Hassrede und extremistische Inhalte bekämpfen, während Yale Cohen den Dienst für Unternehmen attraktiver gestalten soll. Die Plattform ist auf Werbeeinnahmen angewiesen, aber Unternehmen zögern, ihre Marken neben problematischen Inhalten zu platzieren. Elon Musk, der X im Herbst 2022 übernahm, betont eine Balance zwischen Sicherheit und Redefreiheit, indem er die Verbreitung problematischer Inhalte einschränkt, statt sie zu entfernen.

Wormhole: Airdrop des W-Token macht Krypto-Protokoll zu Milliarden-DAO

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die HintergrĂĽnde

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Ă–sterreichs im groĂźen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen