Transport

Uber will für neuen Service Zugang zu Kund:innen-Mails

Uber-App © freestocks-photos / Pixabay
Uber-App © freestocks-photos / Pixabay

Uber will angesichts der Lockerungen nach den Pandemiejahren 2020 und 2021 neue Dienste anbieten, um sich an die verstärkten Reiseaktivitäten seiner Kund:innen anzupassen. Unter anderem bittet die Firma die Kund:innen um Zugriff auf deren Gmail-Konten. Das soll die Implementierung eines neuen Services erlauben: Indem das Unternehmen durch die Mails Reservierungsbestätigungen für Flüge, Hotels und Restaurants findet, soll es User:innen passende Autofahrten anbieten können.

UberX und Uber Taxi starten ab sofort in Graz

Uber bietet Rabatt im Austausch für Gmail-Zugang

Für ihre Privatsphäre und reduzierte Sicherheit werden Kund:innen mit zehn Prozent Rabatt auf die nächste Fahrt abgespeist. Dieses neue System heißt Uber Travel und soll zunächst in die USA und nach Kanada kommen, berichtet Heise. In Großbritannien möchte das Unternehmen unter dem gleichen Begriff Zug- und Busfahrscheine sowie Mietwagen vermitteln. Für größere Reisegruppen in den USA ist Uber Charter gedacht. Ab dem Sommer soll es möglich sein, damit Fahrten in Kleinbussen, Partybussen und Reisebussen zu buchen.

Ebenfalls gibt es Neuerungen im Bereich der Essenslieferungen. Unternehmen bietet Uber bereits bisher an, Gutscheine für Fahrten oder Lieferungen en gros zu kaufen und dann an Eingeladene zu verteilen. Künftig gibt es diesen Service unter dem Namen Vouchers for Events auch für Privatpersonen. Uber will bei Hochzeiten und anderen Events, wo Gastgeber:innen für die An- und Abreise ihrer Gäste zahlen wollen, diese Gutscheine anbieten. Die Gastgeber:innen erhalten dann Gutscheincodes, die sie an ihre Gäste weitergeben dürfen.

Tier Mobility und N26 bieten Rabatte für E-Scooter und Co

Esselieferungen ins Sportstadion geplant

Weitere News gibt es bei Uber Eats: Der Lieferdienst dringt jetzt auch in einige Sportstadien in den USA vor. Dort soll es zwar keine Bedienung am Sitzplatz geben, aber separate Ausgabestationen an den Imbissständen für Kund:innen, die ihre Bestellung über die App eingereicht haben. Außerdem gibt es nun zwei Pilotprojekte in Los Angeles, die Essenslieferungen mit automatisierten Fahrzeugen testen sollen. Mit diesen Neuerungen will das Unternehmen auch nach der Pandemie seine Kund:innen bei der Stange halten.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen