Eye-Tracking

Viewpointsystem: Wiener Datenbrille „Digital Iris“ erhält 2,3 Millionen Euro EU-Förderung

Die Datenbrille von Viewpointsystem. © Viewpointsystem
Die Datenbrille von Viewpointsystem. © Viewpointsystem

Neben dem BioTech Macro Array Diagnostics hat noch eine weitere österreichisches Firma eine hohe Fördersumme von der EU erhalten: Viewpointsystem ist im Rahmen des Programms Horizon 2020 mit über 2,3 Millionen Euro ausgestattet worden. Die Förderung hat das Unternehmen für „Digital Iris“ erhalten, eine Datenbrille, die dem Träger basierend auf seinen Emotionen per Augmented Reality passende Inhalte einblendet.

Kameras an den Nasenflügeln tracken Augenbewegung

Basis von „Digital Iris“ ist die Datenbrille von Viewpointsystem, für die das Wiener Unternehmen 2017 den Innovation Award der HighTech-Messe CES gewonnen hat. Die Brille trackt über Kameras an den Nasenflügeln das räumliche Sehen und erkennt somit genauer als jede andere Brille, wohin der Träger blickt. Dank einer Weiterentwicklung misst die Brille allerdings auch die emotionalen Reaktionen auf das Gesehene: etwa Begeisterung, Stress oder Angst.

Brille für Industrie, Sicherheit, Medizin

„Digital Iris“ verbindet dieses Tracking mit Augmented Reality. Basierend auf dem Gesehenen und der Reaktion drauf werden dem Träger Zusatzinformationen eingeblendet. Per Augenbewegung kann der Nutzer dann mit den eingeblendeten Elementen interagieren. Nils Berger, CEO von Viewpointsystem: „Mit der Förderung können wir die Interaktion zwischen Mensch und Maschine auf ein neues Level heben und sie Anwendungsbereichen wie Industrie, Mobilität, Sicherheit und Medizin zur Verfügung stellen.“

Horizon 2020: Bisher 73 österreichische Firmen gefördert

Bei Horizon 2020 handelt es sich um ein EU-Förderprogramm das 2014 startete und bis 2020 läuft. Insgesamt umfasst das Budget 77 Milliarden Euro und ist damit das größte Förderprogramm der EU für Forschung und Innovationen bisher. Viewpointsystem hat nach Macro Array Diagnostics die bisher höchste Fördersumme aus dem Programm nach Österreich geholt. In Österreich wurden über Horizon 2020 bisher insgesamt 73 Unternehmen mit einer Gesamtsumme von 30 Millionen Euro gefördert – nur fünf Projekte erhielten mehr als zwei Millionen Euro.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen