Investment

Amber: Das nächste Krypto-Unicorn kommt aus Hongkong

WhaleFin, das Flaggschiff-Produkt von Amber. © Amber Group
WhaleFin, das Flaggschiff-Produkt von Amber. © Amber Group

Der fallende Preis von Bitcoin mag die Laune bei Privatanleger:innen drücken, doch große institutionelle Investor:innen scheuen weiterhin nicht davor zurück, große Beträge in Blockchain-Unternehmen zu stecken. So nun bei der Amber Group aus Hongkong, China, mit mehr als 750 Mitarbeiter:innen. Unter der Führung des Singapur-Staatsfonds Temasek hat eine Reihe namhafter Krypto-Investoren 200 Millionen Dollar springen lassen. Die Bewertung ist von einer Milliarde Dollar im Juni 2021 auf nunmehr drei Milliarden Dollar verdreifacht worden.

Neben Temasek, das zuletzt auch bei waterdrop in Österreich investierte (Trending Topics berichtete), haben auch Sequoia China, Pantera Capital, Tiger Global Management, Tru Arrow Partners und Coinbase Ventures bei Amber investiert. Das Unternehmen wurde von ehemaligen Morgan-Stanley-Tradern in Hongkong gegründet, hat sein Headquarter aber mittlerweile in Singapur, das sich zu einem wichtigen Hub für Krypto-Firmen entwickelt hat. „Digitale Vermögenswerte verändern nicht nur das Konzept von Eigentum und Wert in der globalen Wirtschaft, sondern definieren auch die Art und Weise, wie wir außerhalb des Finanzsystems leben, völlig neu. Bei der Amber Group wollen wir mehr tun, als nur die Verbreitung digitaler Vermögenswerte zu ermöglichen“, so CEO Michael Wu in einer Aussendung.

Globaler Rollout in B2C und B2B

Amber will nun weiter expandieren, und klarerweise sind die Märkte USA und Europa sehr interessant für die asiatische Firma. In diesen Märkten wolle man Schlüsselkräfte anwerben, um lokal Business aufbauen zu können. In Australien, UK, der Schweiz und Japan hat man sich bereits regulatorische Bewilligung für den Betrieb von Digital-Assets-Angeboten eingeholt. Amber Group ist dabei in mehreren Bereichen tätig.

Mit WhaleFin (wohl eine Anspielung auf den Begriff „Crypto-Whales“) hat man ein B2C-Produkt am Start, bei dem man nicht nur die gängigen Krypto-Assets handeln kann, sondern wo es auch ums große Thema Lending geht. Nutzer:innen können ihre Krypto-Assets über die Plattform verleihen oder sich diese von anderen ausleihen – gegen Zinsen, versteht sich. Dieses Geschäftsmodell ist ein Riskantes – zuletzt bezahlt der US-Krypto-Lending-Anbieter BlockFi eine satte Strafe von 100 Millionen Dollar, weil offenbar nicht ordnungsgemäß gemeldet wurde (Trending Topics berichtete).

Die 100-Millionen-Strafe für BlockFi ist eine gute Botschaft für die Krypto-Industrie

Neben dem Endkundengeschäft verfolgt Amber Group aber auch das Ziel, institutionelle Investor:innen mit entsprechenden Services für Digital Assets zu servicieren. „Eletronic Market Making“, „OTC Trading“, Derivate und Lending zählen zu den Produkten, die sich an große, professionelle Investor:innen richten. Und dann gibt es in der Firmengruppe noch das neuere Produkt OpenVerse, das sich an Content-Macher richtet und stark in die brandheiße Richtung NFTs und Collectibles dreht. „Im Rahmen unseres Engagements für eine nachhaltige Zukunft für alle werden wir unseren Blick auch über die Geschäftsexpansion und strategische Übernahmen hinaus richten“, so Wu. Mit frischen 200 Millionen Dollar hat das Unternehmen genug Pulver, um auch größere Übernahmen zu stemmen.

Die größten Finanzierungsrunden in Crypto-Unternehmen 2022:

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen