Wearable

Apple Watch: Verbot in USA kostet Konzern bis zu 400 Mio. Dollar

Apple Watch Series 9 © Apple
Apple Watch Series 9 © Apple

Apple hat in den USA ein schwerwiegendes rechtliches Problem rund um die neuesten Modelle seiner Apple Watch. Denn die US-Behörden haben entschieden, dass die Apple Watch Series 9 und Ultra 2 gegen bestehende Patente der Medizintechnik-Firma Masimo verstoßen. Als Reaktion auf das Urteil hat der Konzern laut Business Insider angekündigt, den Verkauf der beiden Modelle diese Woche einzustellen. Der Verkaufsstopp könnte das Unternehmen Schätzungen zufolge zwischen 300 und 400 Millionen Dollar an Umsatzeinnahmen kosten.

Epic: Fortnite-Entwickler gewinnt App-Store-Rechtsstreit gegen Google

Klage wegen Messfunktion von Sauerstoff im Blut

Die mögliche Verlustsumme klingt zwar sehr hoch, ist aber für den Tech-Giganten eher ein Tropfen auf dem heißen Stein. Analyst:innen gehen davon aus, dass Apple im Zeitraum von Oktober bis Dezember, einschließlich der Weihnachtseinkaufssaison, einen Umsatz von fast 120 Milliarden Dollar erzielen wird. Der Verkaufsstopp für die beiden Apple-Watch-Modelle „bewegt die Nadel nicht viel für das Unternehmen, aber dennoch hätte er nicht zu einem schlechteren Zeitpunkt kommen können“, sagt Dan Ives, Analyst bei Wedbush Securities.

Auch die Apple-Aktie hat der Verkaufsstopp nicht nennenswert beeinflusst. Die global tätige Medizintechnik-Firma Masimo wirft Apple laut manager magazin vor, in den Uhren eine von ihr patentierte Technologie zur Messung des Sauerstoffgehalts im Blut ohne Lizenz einzusetzen. Masimo setzte sich im Oktober in einem Verfahren vor der US-Handelsbehörde ITC durch, die die Einfuhr der betroffenen Modelle der Apple Watch in die USA untersagte.

Universal Music gegen KI-Unternehmen Anthropic: Rechtsstreit um Songtexte

Neue Apple Watch-Modelle vor Weihnachten aus Handel genommen

Das Weiße Haus hatte 60 Tage Zeit, um die am 26. Oktober erlassene Anordnung der ITC zu überprüfen. Soll heißen, Apple hätte die beiden betroffenen Modelle in den USA bis Weihnachten weiter verkaufen können. Der Konzern erklärte jedoch in einer Erklärung vom Montag, dass er den Verkauf vorzeitig stoppt, um sicherzustellen, dass er die ITC-Anordnung einhält. Vermutlich bedeutet das, dass Apple nicht darauf vertraut, dass das Weiße Haus in den internationalen Patentstreit eingreifen wird.

Apple-Chef Tim Cook ließ zugleich mitteilen, dass der Konzern mit der Entscheidung der ITC nicht einverstanden sei und verschiedene Wege verfolge, um die Uhren weiter für Verbraucher:innen verfügbar zu machen. Die Apple Watch Series 9 und Ultra 2 machen den größten Teil der Uhrenverkäufe des Unternehmens aus. Apple gibt nicht an, wie viel Umsatz die Uhren einbringen. Aber sie sind ein zentraler Bestandteil des Geschäftsbereichs Wearables, Home and Accessories, der im Jahr mehr als 40 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen