Kryptowährung

Bitcoin: Preis steigt über 45.000 Dollar in Erwartung von US-ETF

Bitcoin. © Michael Förtsch on Unsplash
Bitcoin. © Michael Förtsch on Unsplash

Bitcoin befindet sich auch zu Anfang des Jahres 2024 im Aufwind. Am Dienstag hat die größte Kryptowährung der Welt den Preis von mehr als 45.000 Dollar erreicht, berichtet The Block. Damit hat BTC innerhalb von 24 Stunden einen Anstieg von fast acht Prozent erlebt. Es war das erste Mal seit April 2022, dass der Kurs über die Marke von 45.000 Dollar stieg. Die Preisbewegung kommt, nachdem die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC Berichten zufolge möglicherweise schon am Dienstag oder am Mittwoch einen Bitcoin Spot ETF genehmigen könnte.

Wird Bitcoin die 100.000 Dollar Grenze im Jahr 2024 knacken?

Genehmigung für Bitcoin Spot ETF könnte bald kommen

„Auf der Makro-Seite passiert nicht viel, was darauf schließen lässt, dass es sich um etwas anderes als eine kryptobezogene Dynamik handelt“, zitiert The Block Justin d’Anethan, Leiter der APAC-Geschäftsentwicklung des Krypto-Marktmachers Keyrock. „Die meisten Anleger:innen erwarten eine Art offizielle Entscheidung in der ersten Hälfte dieses Monats, also in Kürze.“

Blackrock, Fidelity, VanEck und eine ganze Reihe weiterer Finanzgrößen in den USA haben Anträge für die Erlaubnis, sogenannte Bitcoin Spot ETFs auf den Markt zu bringen, gestellt. Diese würden es deren Kund:innen – Privatanleger:innen wie Unternehmen – ermöglichen, in BTC zu investieren, ohne BTC kaufen und verwahren zu müssen. Das könnte viel mehr Geld in den Krypto-Markt pumpen. Die Aussicht auf eine mögliche Genehmigung durch die SEC scheint also der Hauptantrieb für den aktuellen Anstieg zu sein.

Bitkern: Österreichs heimlicher Bitcoin-Hit

BTC-Wert könnte diese Woche über 50.000 Dollar steigen

Markus Thielen, Leiter der Forschungsabteilung von Matrixport, sagte The Block, dass Bitcoin bis Ende dieser Woche über 50.000 Dollar steigen könnte. Das Jahr 2024 beginnt für BTC also wesentlich besser als 2023. Gegen Ende 2022 war die Währung nämlich noch unter den Wert von 16.000 Dollar gefallen. Damals hatten Turbulenzen am Kryptomarkt im Zusammenhang mit der Kryptobörse FTX einen Kurssturz ausgelöst.

Laut finanzen.net schauen die Anleger:innen bereits auf das nächste „Bitcoin-Halving“, im Zuge dessen die Belohnung für die mit Computern generierten BTC-Blocks halbiert wird. Es soll voraussichtlich im April stattfinden und wäre die vierte Halbierung in der Geschichte der Digitalwährung. Solch ein Schritt geschieht alle 210.000 Blöcke, bis die Höchstzahl von 21 Millionen Bitcoins erreicht wird. Durch den Schritt will man das Angebot neuer Bitcoin dämpfen und damit die Nachfrage stützen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen