Gadget

Clicks: Handyhülle mit QWERTY-Tastatur und Vintage-Vibe für das iPhone

© Clicks

Wer erinnert sich noch an die coolen Blackberry-Hybride – ein Telefon, Hälfte Smartphone, aber mit vollwertiger physischer Tastatur? Die Youtuber Michael Fisher und Kevin Michaluk, auch bekannt als MrMobile und CrackBerry Kevin, setzen auf ein ähnliches Konzept, allerdings in Kombination mit iPhones. Die beiden Gründer wollen mir ihrem Produkt mehr Platz auf dem Bildschirm schaffen.

Clicks bietet Handyhüllen für alle aktuellen iPhones und wird bei manchen nostalgische Gefühle hervorrufen, denn eine physische Tastatur haben Handys schon lange nicht mehr. Genau das ist der Selling Point von Clicks: Die in der Handyhülle integrierte Tastatur soll Nutzer:innen mehr Platz am Bildschirm des Smartphones schaffen. Michael Fisher meint: „Clicks nimmt die Dinge, die man am iPhone am meisten liebt, und macht sie noch besser: mehr Bildschirm, neue Gestaltungsmöglichkeiten und Tastenkombinationen, die einem das Gefühl geben, Superkräfte zu haben.“

Größer = besser?

Für die Hüllen müssen Nutzer:innen recht tief in die Tasche greifen: Der Preis liegt für das iPhone 15 Pro und 14 Pro u bei 139 US-Dollar, also etwa 127 Euro, für das 15 Pro Max bei 159 USD (145 Euro). Aktuell ist nur die Founders Edition verfügbar, daher gibt es nur zwei Farben zur Auswahl, gelb und grau, oder wie die Hersteller sie nennen: BumbleBee und London Sky. Die Hülle wiegt je nach Handymodell zwischen 62 und 65 Gramm und wird via USB-C oder Lightning angeschlossen.

„Clicks“ bietet Zugriff auf iOS Shortcuts, doch diese sind wohl wenigen Menschen bekannt: Mit Ctrl-H kehrt man etwa auf den Home-Bildschirm zurück, mit Ctrl-Leertaste öffnet man die Suche. Andere Shortcuts dienen dazu, bestimmte Apps zu öffnen. Auch soll die Spracheingabe per Tastendruck funktionieren. Die Hülle lässt sich laut Herstellern einfach am Handy befestigen und mit diesem via Lightning bzw. USB-C verbinden. Eine Bluetooth-Verbindung ist ebenso wenig notwendig wie ein eigenständiger Akku. Die Akkulaufzeit des Smartphones soll nicht wirklich beeinflusst werden.

Drahtloses Laden soll durch einen Port auf der unteren Seite der Hülle weiterhin möglich sein.

Blackberry-iPhone mit Schwächen

Doch auch dieses Produkt kommt nicht ohne Aber: Das Smartphone wird durch Clicks deutlich größer und unhandlicher. Wer die Tastatur nicht dauerhaft nutzen möchte, muss immer zwei Hüllen herumschleppen. Außerdem erfordert die Tastatur Eingewöhnungszeit. Zudem mindert die Hülle den magnetischen Effekt des iPhones, wodurch manche Magsafe-Accessoires nicht mehr gut halten dürften.

Die Tastatur ist nach amerikanischem Layout gestalte, was für Nutzer:innen hierzulande anfänglich zu Problemen führen könnte. Über Pläne zu anderen Tastaturlayouts oder der Erweiterung des Angebots für Android-User:innen ist bisher nichts bekannt.

Apple will AI direkt auf iPhones und nicht in der Cloud

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen