Aktien

GameStop sammelt durch Roaring Kitty-Hype 2,14 Milliarden Dollar ein

© sergeitokmakov / Pixabay
© sergeitokmakov / Pixabay
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Vergangene Woche hat der bekannte Memestock-Investor Keith Gill mit einem YouTube-Livestream einen neuen Run auf die GameStop-Aktie ausgelöst (wir berichteten). Am Dienstag teilte der Videospielhändler laut Reuters mit, dass es ein „at-the-market“-Angebot seiner Aktien abgeschlossen hat, um einen Bruttoerlös von etwa 2,14 Milliarden Dollar zu erzielen. Die Gamestop-Aktien  stiegen nach dieser Nachricht um mehr als fünf Prozent, bevor sie bei einem volatilen, ausgedehnten Handel wieder um 1,6 Prozent fielen.

„Roaring Kitty“: Wer ist der Memestock-Wal Keith Gill, der die Gamestop-Aktie treibt?

Gamestop trotz Umsatzrückgang im Hype

In einem Livestream am Freitag mit mehr als 600.000 Zuschauer:innen scherzte Gill, die Schlüsselfigur hinter dem sprunghaften Anstieg der Aktien des Unternehmens im Jahr 2021, über Memes und streute in seine Diskussion über GameStop verschiedene Haftungsausschlüsse ein. Die Aktie schloss die Sitzung mit einem Minus von fast 40 Prozent. GameStop sagte, es habe die maximale Anzahl von 75 Millionen Aktien verkauft, die man im Rahmen des Programms registriert hatte.

Nach Berechnungen von Reuters lag der durchschnittliche Verkaufspreis je GameStop-Aktie bei rund 28,50 Dollar. Die Aktien des Unternehmens schlossen nach dem Dienstagshandel bei 30,49 Dollar. Das Unternehmen erklärte, es beabsichtige, den Erlös für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden, wozu auch Übernahmen und Investitionen gehören können. GameStop überraschte letzte Woche die Investoren mit der vorzeitigen Veröffentlichung der Ergebnisse für das erste Quartal, die einen Umsatzrückgang von 28,7 Prozent auf 881,8 Mio. Dollar auswiesen.

Doge: Krypto-Ikone und Meme-Hund Kabosu ist verstorben

Roaring Kitty löste durch Livestream Rallye aus

CEO Ryan Cohen hielt am 10. Juni einen Anteil von 8,6 Prozent an dem Videospielhändler, wie aus einem am Dienstag eingereichten Bericht hervorgeht, gegenüber 10,5 Prozent am 22. Mai. Im Mai nahm das Unternehmen durch den Verkauf von 45 Millionen Aktien weitere 933,4 Millionen Dollar ein. Das Unternehmen hatte seinen Aktienverkaufsplan Anfang des Monats inmitten eines Kaufrauschs im Einzelhandel bekannt gegeben, den die Rückkehr von Gill in den sozialen Medien ausgelöst hatte.

Somit hat Roaring Kitty wie schon 2021 die finanzielle Entwicklung von Gamestop massiv beeinflusst. Damals war das Unternehmen eigentlich schwer angeschlagen. Doch Meme-Kampagne, vor allem von der Reddit-Community r/wallstreetbets und maßgeblich von Gill vorangetrieben, ließ die Aktie zeitweise um mehr als 1.700 Prozent steigen. Mit seinem Comeback hat Roaring Kitty gezeigt, dass er auch nach drei Jahren Abwesenheit einen signifikanten Einfluss auf den Aktienkurs des Videospielhändlers hat.

Die Frage ist nun, wie viel Geld Keith Gill durch die Gamestop-Rallye machen wird. Am Dienstag wurden die Optionskontrakte für nur 5,05 Dollar gehandelt, womit der Wert von Gills Position bei etwa 60,6 Mio. Dollar lag, was Reuters zufolge einem Rückgang von etwa 7,5 Mio. Dollar gegenüber dem Kaufpreis entspricht. Die Kontrakte wurden zuletzt zu einem Preis von 11,25 Dollar pro Stück gehandelt, womit sich der Wert von Gills Optionsposition auf etwa 135 Mio. Dollar belief. Gill ist ein langfristiger Investor in GameStop, doch möglicherweise sollte er kurzfristig handeln, um Gewinne zu erzielen.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen