Finanzierung

Investment ins Metaverse: Sony und Lego steigen bei Epic Games ein

© Epic Games
© Epic Games

Microsoft hat schon mal gut vorgelegt. Mit der Übernahme des World of Warcraft-Machers Activision Blizzard um 68,7 Milliarden Dollar wurde die Latte Anfang 2022 hoch gelegt. Dem Software-Riesen geht es da nicht bloß um die milliardenschwere boomenden Gaming-Industrie und sein Xbox-Ökosystem, sondern auch das Zukunftsgeschäft mit Metaversen. Das soll nämlich bereits 2024 laut Bloomberg ein etwa 800-Milliarden-Markt sein.

Und so verwundert es nicht, dass nun Microsofts Konkurrent Sony aus Japan zum Gegenschlag ausholt. So investieren die Sony Group Corporation als auch KIRKBI, also die familiengeführte Investment-Firma hinter der LEGO Group, jeweils eine Milliarde Dollar in Epic Games. Epic Games, bekannt für „Fortnite“, seine Unreal-Engine und den Streit mit Apple, kommt damit auf eine Post-Money-Bewertung von 31,5 Milliarden Dollar – also nicht einmal die Hälfte dessen, was Activision Blizzard Microsoft wert war.

Microsoft kauft „World of Warcraft“-Macher in Mega-Deal um 68,7 Milliarden Dollar

Die Pläne des Dreier-Gespanns sind jedenfalls groß. „Alle drei Unternehmen legen großen Wert auf Creators und Spieler und zielen darauf ab, neue soziale Unterhaltung zu schaffen, die die Verbindung zwischen digitalen und physischen Welten erforscht“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Sony-Chef Kenichiro Yoshida betont dann auch, dass man die Beziehungen im Bereich des Metaversums vertiefen wolle. Und auch bei Lego betont man die „langfristige Ausrichtung auf das künftige Metaversum“.

© Epic Games
© Epic Games

Unreal Engine 5 als Grundlage

Schon heute sagen viele Beobachter:innen, dass es mit Open-World-Games bereits echte Metaversen gibt, in denen nicht nur gespielt, sondern auch sozial interagiert und gehandelt wird. Viele gehen davon aus, dass Krypto-Assets in diesen virtuellen Umgebungen als Zahlungsmittel für digitalen Content aller Art (vom Schwert bis zum Grundstück) verwendet werden werden.

Mit der Unreal Engine 5 hat Epic Games erst kürzlich eine neue Software vorgestellt, mit deren Hilfe detailreiche 3D-Umgebungen für Games von Entwickler:innen gebaut werden können. Wie und ob die Massen auf diese virtuellen Umgebungen abfahren werden, bleibt abzuwarten. Allerdings gehen mittlerweile alle großen Digitalunternehmen davon aus, dass solche virtuellen Umgebungen eine Vielzahl von Anwendungen finden werden – und investieren derzeit massiv in Hard- und Software.

Snapchat: Augmented Reality statt VR-Metaverse

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen