Personalie

Josef Aschbacher wird neuer Generaldirektor der European Space Agency

Josef Aschbacher. © ESA
Josef Aschbacher. © ESA

Der Österreicher Josef Aschbacher wurde heute zum neuen Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA bestellt. Bislang leitete er den Bereich „Erdbeobachtung“ mit rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Erster Österreicher mit Direktorenposten

Aschbacher kann insgesamt auf langjährige Erfahrung in der Weltraumforschung zurückblicken. Er war schon 2016 der erste Österreicher, der einen Direktorenposten im ESA-Direktorium bekleidete, berichtet die APA. Das Erdbeobachtungsprogramm ist mit einem Budget in Höhe von 1,5 Milliarden Euro das größte Programm der ESA. Die Weltraumforschung liefere wichtige Daten im Kampf gegen die Klimakrise, heißt es vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. Dazu zähle insbesondere die Erdbeobachtung über die Copernicus-Dienste. Mittels der Interpretation der Daten könnten Wetter- und Umweltentwicklungen genauestens beobachtet werden.

„Exzellente Besetzung“

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler freut sich entsprechend: „Ich gratuliere Josef Aschbacher herzlich zu seiner neuen Aufgabe als Generaldirektor der europäischen Weltraumorganisation ESA. Josef Aschbacher verfügt über weitreichende Expertise und ist eine exzellente Besetzung für diese Position. Ich wünsche ihm alles Gute für die kommenden Herausforderungen.“

Aschbacher ist gebürtiger Österreicher und hat an der Universität Innsbruck studiert und einen Master-Abschluss und einen Doktortitel in Naturwissenschaften. Von 1994 bis 2001 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent des Direktors des Instituts für Raumfahrtanwendungen bei der gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission, 2001 kehrte er dann in die ESA-Hauptverwaltung in Paris zurück. Seit 2004 leitete er die Erdbeoachtungsprogramme der ESA.

Welser Unternehmen Peak Technology baut Hitzeschutzschilder für VEGA-Rakete

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen