Update

Krypto-News: Bitcoin wieder über 37.000 Euro – Erholung auf dem Markt

Am Mittwoch ging es auf dem Kryptomarkt weiterhin bergab (Trending Topics berichtete). Doch am Donnerstag (14. April) gibt es wieder eine Erholung. So hat Bitcoin jetzt wieder den Wert von 37.000 Euro überschritten. Bitcoin liegt nun bei 37.750 Euro, bei einer Kapitalisierung von 716 Milliarden Euro. Viele Top-Altcoins können am Donnerstag ebenfalls ein Wachstum vorweisen. Besonders deutlich im Plus ist Near Protocol.

Krypto-News: Markt weiter im Abstieg – Solana schwer betroffen

Werbung
Werbung

In den vergangenen 24 Stunden hat Near Protocol einen Anstieg von acht Prozent erlebt. Damit liegt der Preis bei 16 Euro und die Kapitalisierung bei 10,7 Milliarden Euro. Ein Plus von drei Prozent hat Avalanche erreicht, was den Wert auf rund 74 Euro und die Kapitalisierung auf fast 20 Milliarden Euro hebt. Ein leichtes Wachstum hebt währenddessen Ethereum wieder über den Preis von 2.800 Euro und auf die Kapitalisierung von 341 Milliarden Euro.

Ebenfalls leicht im Wachstum ist nach dem Absturz vom Mittwoch Solana. Hier liegt nun der Wert bei 96 Euro und die Kapitalisierung bei 31 Milliarden Euro. Jedoch gibt es bei Solana im Vergleich zum Stand von vor einer Woche immer noch ein Minus von fast zehn Prozent. Die leichten Anstiege bei Bitcoin und Co wirken sich auch auf die Kapitalisierung auf dem Gesamtmarkt aus. Sie ist von 1,71 Billionen Euro am Mittwoch auf 1,74 Billionen Euro gestiegen.

Top-Storys

Ava Labs plant 350 Millionen Dollar-Runde und Bewertung von fünf Milliarden Dollar

Ava Labs, Entwickler der Avalanche-Blockchain, ist laut CoinDesk dabei, eine neue Finanzierungsrunde aufzustellen. Das Startup mit Sitz in New York will satte 350 Millionen Dollar einsammeln. Das würde dem Unternehmen eine Bewertung von 5,25 Milliarden Dollar einbringen. Die Bewertung würde Ava Labs in die obere Riege der wertvollsten Krypto-Startups der Welt aufsteigen, obwohl es immer noch weit hinter Unternehmen wie dem Ethereum-Scaler Polygon liegt, der nach seiner jüngsten Finanzierungsrunde 20 Milliarden Dollar wert ist.

Wikimedia-Community will Stiftung die Annahme von Krypto-Spenden untersagen

Die Wikimedia Foundation – die gemeinnützige Organisation, die Wikipedia hostet – soll in Zukunft keine Kryptowährungsspenden mehr annehmen. Zumindest wenn es nach der eigenen Community geht. Denn in einer Abstimmung haben laut Cointelegraph etwa 71 Prozent oder 232 von 326 Wikimedia-Mitgliedern für ein Verbot gestimmt. Zu den Argumenten, die für den Vorschlag sprachen, gehörten Umweltbedenken im Zusammenhang mit Bitcoin-Transaktionen und „das Risiko für den Ruf der Bewegung durch die Annahme von Kryptowährungen.“

Indische Krypto-Börsen stoppen Einzahlungen inmitten regulatorischer Unsicherheit

Die Regulierung von Kryptowährungen in Indien ist seit einiger Zeit unklar. Während die indische Zentralbank vor Kurzem ein Verbot von Kryptowährungen vorgeschlagen hatte, haben die Gesetzgeber im Februar eine 30-prozentige Steuer auf Einkommen aus digitalen Assets beschlossen. Zwei große indische Krypto-Börsen haben nun Decrypt zufolge Einzahlungen über ein beliebtes Zahlungssystem deaktiviert. Nutzer:innen konnten am Mittwoch kein Bargeld über das United Payments Interface (UPI) einzahlen, um Kryptowährungen an den Börsen CoinSwitch Kuber und WazirX zu kaufen. UPI ist ein beliebtes Echtzeit-Zahlungssystem, das von der indischen Zentralbank reguliert wird.

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen