Grazer Startup

„MasterScheduler“-Entwickler gewinnen bei elogistics award 2022

Die MasterScheduler-Entwickler beim elogistics award 2022 © s2 Data & Algorithms
Die MasterScheduler-Entwickler beim elogistics award 2022 © s2 Data & Algorithms

Das Grazer Startup s2 Data & Algorithms will mit dem mathematischen Algorithmus „MasterScheduler“ die Transportplanung ökonomisch und ökologisch revolutionieren (Trending Topics berichtete). Dadurch sollen nicht länger halbleere Lkw durch Europa fahren und so unnötig hohe CO2-Emissionen erzeugen. Nun hat das Jungunternehmen mit dem elogistics award 2022 der AKJ Automotive einen wichtigen deutschen Logistikpreis gewonnen.

„MasterScheduler“: Algorithmus von Grazer Startup optimiert Lkw-Transportplanung

MasterScheduler macht Transportplanung effizienter

Mit dem Sieg beim elogistics award 2022 auf dem Automobilkongress in Saarbrücken reiht sich s2 Data & Algorithms in eine sehenswerte Gruppe an vorherigen Gewinnern ein. So trugen im vergangenen Jahr die Autokonzerne VW und Audi den Preis mit nach Hause. Der Preis wurde Anfang Mai schon zum 23. Mal verliehen. Die Jury – bestehend aus Führungskräften der Automobilindustrie und Mitgliedern der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes – hat MasterScheduler begeistert aufgenommen. Kriterien waren dabei Innovation, Originalität, Mehrwert, Nachhaltigkeit und Beschleunigungseffekte bei der Wertschöpfungskette.

Gründer von s2 Data & Algorithms sind die beiden Mathematiker Stefan Kremsner und Stefan Lendl. Sie wollen die Transportplanung in vielerlei Hinsicht effizienter machen. Gerade dort, wo die tägliche oder sogar stündliche Planungs-Komplexität und der Detailgrad für den Menschen zu hoch ist, gebe es laut den Foundern viel Potenzial an Einsparungen durch mathematische Optimierung. Der MasterScheduler soll durch die exakte Modellierung der mehrstufigen Lkw-Beladung dafür sorgen, dass die Lastwägen stets ausgelastet sein können.

byrd: Logistik-Scale-up holt 50 Mio. Euro, positioniert sich als Amazon-Alternative

Startup will Leader bei Optimierung der Logistik werden

Mit dem elogistics award würdigt der Arbeitskreis AKJ Automotive innovative Projekte, die in geeigneter Weise Logistik und Informationsverarbeitung verbinden. Der MasterScheduler hat hier alle Erwartungen erfüllt. Damit hat das Jungunternehmen einen der beiden elogistics awards in diesem Jahr gewonnen, neben dem deutschen Unternehmen Rehau Automotive. Durch die gewonnene Bekanntheit wollen Stefan Kremsner und Stefan Lendl den MasterScheduler zur führenden Optimierungslösung in der Logistik ausbauen.

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen