Expansion

Payuca: Wiener Parking Solutions-Startup wagt Deutschland-Start

Payuca-Wallbox © Payuca
Payuca-Wallbox © Payuca

Das Wiener PropTech Payuca expandiert in den deutschen Markt und macht den Anfang mit seinem „Smart Charging“-Geschäftsmodell. Die Jungfirma arbeitet an digitalen Parkraum-Management-Lösungen, unter anderem für die Immobilienwirtschaft. Nun hat das Startup mit dem Berliner Wohnungsunternehmen degewo einen strategischen Partner gewonnen und erste Projekte zur Vorrüstung von E-Ladestationen in Wohngebäude-Tiefgaragen in der deutschen Hauptstadt umgesetzt. Immer mehr Dauerparker:innen in Mietwohnhäusern fordern laut Payuca eine E-Ladestation für ihren Stellplatz.

Wiener Startup Payuca kooperiert mit Peter Park für smarte Parkplätze

Ladestationen als fixer Bestandteil von Garagen

„Gerade für Mieter:innen ist die Anschaffung einer Wallbox gar nicht so einfach, verschiedene Hürden machen die private Einzelinstallation in der Tiefgarage kompliziert“, sagt Dominik Wegmayer, Co-CEO und Co-Founder von Payuca. „Mit unserer All-in-One E-Ladelösung ‚Smart Charging‘ richten wir uns daher direkt an Eigentümer:innen und Hausverwaltungen, um ein effizientes E-Lademanagement für ganze Mietwohnhäuser zu realisieren und so auch für zukünftigen Bedarf vorzurüsten“, erklärt Wegmayer.

E-Ladelösungen für die Wohnungswirtschaft sind laut dem Startup gefragter denn je. Bis ins Jahr 2030 soll jedes dritte Fahrzeug rein elektrisch sein. Laut einer Payuca-Umfrage unter 600 E-Autofahrer:innen möchten 78 Prozent ihre Fahrzeuge zwar am eigenen Stellplatz laden, aber keine hohen Einmalkosten für die Installation zahlen. „Wir sind überzeugt, dass E-Ladestationen in Zukunft zum fixen Bestandteil von Mietwohnungen mit Garagenstellplatz werden. Und ähnlich wie bei der Basisausstattung einer Mietwohnung sollten für die Anschaffung nicht die Mieter:innen verantwortlich sein“, so Wegmayer.

EasyPark macht überflüssige Parkplätze sichtbar

Payuca will weitere Produkte nach Deutschland bringen

Das Produkt „Smart Charging“ umfasst von der Prüfung und individuellen Planung vor Ort, der Installation bis hin zur Wartung und der Abrechnung mit den Mieter:innen sämtliche Umsetzungsschritte. Dadurch soll die Vorrüstung für Eigentümer:innen leichter werden. Ist die Grundinstallation von Payuca abgeschlossen, sollen für sie außerdem keine Folgekosten mehr anfallen. Ergänzt wird das Produkt durch ein monatliches Abo-Modell für Mieter:innen. Diese können direkt bei Payuca ein je nach persönlichem Verbrauch flexibel wählbares Abo ab 29,90 Euro abschließen.

Um die Ladelösung und weitere Produkte nun auch in Deutschland zu etablieren, setzt Payuca auf strategische Partnerschaften mit Wohnungsunternehmen – wie zum Beispiel degewo. „Wir freuen uns, mit degewo, dem führenden Wohnungsunternehmen in der Hauptstadt Berlin, einen so innovativen und weitsichtigen Partner gefunden zu haben”, so Dominik Wegmayer. „Die Zusammenarbeit mit degewo verdeutlicht die Möglichkeiten zur Skalierbarkeit unserer Produkte und auch, gerade in Anwendung auf die Dimensionen der degewo AG, die effiziente und einfache Anwendung.“

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen