Anzeige

Warum ETF-Sparpläne auch in Krisenzeiten schlau sind

© Scalable Capital
© Scalable Capital

Junge Menschen verzocken ihre sauer verdienten Euro auf der Suche nach dem schnellen Geld mit Krypto-Assets und Aktien? Wer das denkt, liegt ziemlich falsch. Denn tatsächlich verstehen immer mehr Menschen gerade in Krisenzeiten: Wenn sie klug in ihre eigene Zukunft investieren wollen, dann tun sie das am besten mit ETF-Sparplänen. Zahlen von Scalable Capital, einer der wichtigsten Anbieter von ETF-Sparplänen, zeigen, dass der Anteil der ETF-Sparer umso höher ist, je jünger der oder die Anlegerin ist.

Gerade in Zeiten der Multi-Krisen, mit hoher Inflation und rückläufigem Bevölkerungswachstum, verstehen immer mehr Menschen: Sie müssen sich um Altersvorsorge, Schließen der Pensionslücke und Vermögensaufbau selbst kümmern. Deswegen investieren sie einen Teil ihres Einkommens regelmäßig in Indexfonds. Wer das konsequent macht, kann nach einigen Jahrzehnten des Sparens beachtliche Beträge erreichen. Daneben sehen die Erträge durch Sparbuch und Co. mit niedrigen Zinsen mau aus.

ETF-Sparen liegt im Trend

Auch in Österreich gewinnen ETFs laut Google Trends immer mehr an Bekanntheit. Weltweit hat man 2021 gesehen, dass die Zuflüsse in ETF-Investments erstmals die Schwelle von einer Billion US-Dollar überschritten haben; für 2022 wird erwartet, dass die Summe aller ETF-Investments mehr als zehn Billionen US-Dollar übersteigen wird. Neobroker mit intuitiven Apps wie Scalable Capital sind die Türöffner für die Menschen, um einfach Börsianer zu werden.

„Der Großteil unserer jungen Kund:innen investiert wie nach dem Lehrbuch und setzt auf Diversifikation und den langfristigen Vermögensaufbau mit ETFs“, sagt Erik Podzuweit, Co-CEO von Scalable Capital. Scalable Capital bietet seinen Nutzer:innen mittlerweile bis zu 2.000 ETFs gebührenfrei als Sparplan an, und zwar schon ab 1 Euro monatlicher Sparrate. Sparraten, Ausführungstage und Sparintervalle lassen sich flexibel bestimmen. Somit ist der Einstieg in die Welt des Investierens bereits mit kleinen Budgets möglich. Das zeigt auch eine Erhebung zum Nutzerverhalten der Scalable-Kund:innen: Mehr als 70 Prozent der 18 bis 34-jährigen setzen auf ETFs. Kund:Innen haben im Schnitt mehr als drei Sparpläne und sparen etwa 470 Euro pro Monat.

© Scalable Capital
© Scalable Capital

Breit aufgestellt: Global diversifizierte ETFs

Was aber sind ETFs nun genau? Bei den „Exchange Traded Funds“ handelt es sich quasi um Bündel von Aktien oder Anleihen, die es den Anleger:innen erlauben, über eine einzige Position im Depot in einen breit gestreuten Korb oder Index an Wertpapieren zu investieren. Das bekannteste Beispiel ist der MSCI-World-Index: Er umfasst mehr als 1.600 Aktien von Unternehmen aus 23 Industrienationen zusammen. Anstatt auf Einzelaktien zu setzen (z.B. Tesla, Apple, Google und Co.) investiert man in einen ETF, der den Index abbildet, und steckt sein Geld in mehr als 1.600 Unternehmen gleichzeitig.

Somit ist man nicht mehr von der Kursentwicklung eines einzelnen oder einiger weniger Unternehmen abhängig, die man sich selbst aussucht, sondern investiert global und breit gestreut. So kann es sein, dass die Werte einzelner Unternehmen immer wieder schwanken – aber das gleicht sich durch die Performance vieler anderer Firmen wieder aus.

Wer einfach ganz generell und grundlegend daran glaubt, dass die Weltwirtschaft weiter wachsen wird, der liegt mit langfristig gedachten ETF-Sparplänen richtig und setzt auf dieses Wachstum. Trotz volatiler Märkte, ist immer der richtige Zeitpunkt, um in einen ETF-Sparplan zu investieren: Warum ist das so?

Der Cost-Averaging-Effekt

Dass jede/r zweite Scalable-Capital-Nutzer:innen einen Sparplan hat, hat einen spannenden Effekt: Er nennt sich Cost-Averaging-Effekt oder auch Durchschnittskosteneffekt. Generell, aber gerade besonders seit der COVID-Pandemie zeigt sich an den internationalen Aktienmärkten, dass die Kurse sehr volatil sein können. Niemand kann vorhersagen, wie stark oder schwach, wie hoch oder tief eine einzelne Aktie sinken kann – und nur Glücksritter versuchen, den optimalen Zeitpunkt für den Kauf zu finden.

Sparpläne hingegen glätten dieses Schwankungsrisiko. Anstatt den optimalen Zeitpunkt für den Kauf finden zu müssen, startet man einfach mit langfristigem Ziel einen Sparplan – und kann dann etwa im monatlichen Rhythmus regelmäßig kleine Beträge investieren und so das Risiko zeitlich streuen. Mit laufenden Käufen nivellieren Sparer:innen die Schwankungen am Kapitalmarkt und profitieren gleichzeitig von höheren Renditen.

Beitrag zur Financial Literacy

ETF und andere Sparpläne werden auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Denn die Nationale Finanzbildungsstrategie für Österreich, die im September 2021 vorgestellt wurde, hat zum Ziel, das Bewusstsein für die Bedeutung einer angemessenen langfristigen Zukunftsvorsorge zu steigern und Finanzbildung von Bürger:innen zu fördern und zu unterstützen.

Risikohinweis: Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden und kann zum Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Weder vergangene Wertentwicklungen noch Prognosen haben eine verlässliche Aussagekraft über zukünftige Wertentwicklungen. Scalable Capital erbringt keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Sollte diese Website Informationen über den Kapitalmarkt, Finanzinstrumente und/oder sonstige für die Kapitalanlage relevante Themen enthalten, so dienen diese Informationen ausschließlich der allgemeinen Erläuterung der von Unternehmen der Unternehmensgruppe erbrachten Wertpapierdienstleistungen. Bitte lesen Sie auch die Risikohinweise und Nutzungsbedingungen von Scalable Capital.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen