19.03.2024

Trending Today: 🔷 EPA 🔷 ÖAMTC 🔷 Mieten 🔷 Förderung 🔷 EZB 🔷 Überstunden 🔷 Emissionen 🔷 Hack4TheFuture 🔷

© EPA
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Abseits von Finanzierungsrunden, Neugründungen, Startups und Wirtschaft erreichen uns täglich zig „kleinere“ Meldungen, denen wir künftig hier in unserem Ticker eine Bühne geben wollen. Egal ob Personalmeldungen, Projektankündigungen oder Neuheiten und Highlights aus der Branche: Wir fassen nachfolgend chronologisch den Tag zusammen.

Der Artikel wird laufend aktualisiert.

13:45: Innovationsgeist und Kreativität im Rampenlicht beim FHWN Hack4TheFuture

Die jüngste Ausgabe des Hack4TheFuture, organisiert von der FH Wiener Neustadt, zeigte das beeindruckende Können von rund 200 Studierenden aus den Fakultäten Wirtschaft, Technik und Gesundheit. Unter dem Motto Health & Sustainability entwickelten sie über zwei Tage hinweg zukunftsorientierte Lösungen für reale Herausforderungen von sieben Unternehmen und einer Gemeinde. Die interdisziplinären Teams präsentierten kreative und nachhaltige Geschäftsmodelle, die von namhaften Unternehmen wie dem Flughafen Wien und dem Pharmaunternehmen Takeda gefordert wurden. Eine Fachjury kürte schließlich die Sieger:innen, die mit ihren innovativen Ansätzen beeindruckten und wertvolle Preise erhielten. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit unterstreicht den Innovationsgeist und das Engagement der Studierenden sowie die Relevanz interdisziplinärer Lösungsansätze für die Zukunft.

11:45: Studie prognostiziert höhere CO2-Emissionen bis 2050

Eine Studie von Wiener Wirtschaftswissenschaftlern warnt davor, dass die globalen Treibhausgasemissionen bis 2050 deutlich steigen werden, anstatt das Ziel von Netto-Null zu erreichen. Besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern wird das starke Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum die Emissionen weiter ansteigen lassen. Die Forscher betonen die Notwendigkeit einer stärkeren Elektrifizierung im Verkehrssektor, um die Emissionen zu reduzieren. Die Prognosen des globalen Modells sind „etwas pessimistischer“ als jene des österreichischen Umweltbundesamtes und zeigen kaum einen RĂĽckgang der Emissionen, sondern eher einen leichten Anstieg.

11:30: 2023 fast 47 Millionen Ăśberstunden ohne Ausgleich

Im Jahr 2023 wurden fast 47 Millionen Überstunden ohne Bezahlung oder Zeitausgleich geleistet, so der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) unter Berufung auf Daten der Statistik Austria. ÖGB-Geschäftsführerin Ingrid Reischl betonte, dass jede vierte Überstunde unbezahlte Arbeit sei, was den Beschäftigten insgesamt 1,45 Milliarden € an Bruttoentgelt entgehe. Besonders betroffen seien Frauen, bei denen 28 % der Überstunden nicht ausgeglichen würden. Das Momentum Institut weist zudem auf einen deutlichen Gender Gap bei unbezahlten Überstunden hin.

11:00: EZB kann laut Vizechef im Juni Zinssenkung diskutieren

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird laut ihrem Vizechef Luis de Guindos im Juni in der Lage sein, über eine mögliche Zinssenkung zu beraten. De Guindos betonte, dass die EZB noch weitere Informationen sammeln müsse und im Juni bereit sein werde, über Zinsschritte zu diskutieren, insbesondere angesichts der aktuellen Entwicklung bei der Inflation. Die geldpolitische Sitzung am 6. Juni wurde bereits von verschiedenen Euro-Wächtern als möglicher Startpunkt für eine Zinswende genannt, darunter Notenbankchefs mehrerer Euro-Länder und der EZB-Chefvolkswirt Philip Lane.

10:50: Förderung für Transport- und Falträder sowie E-Bikes läuft weiter

Das österreichische Klimaministerium verlängert die Förderung für Transport- und Falträder sowie E-Bikes, jedoch entfällt in diesem Jahr der Förderbeitrag des Sporthandels aufgrund der schwierigen Auftragslage. Dennoch können Unternehmen, Vereine, Gemeinden und Privatpersonen auch in diesem Jahr Förderungen von bis zu 900 € für Transport- und Falträder mit und ohne Elektroantrieb sowie E-Bikes erhalten. Anträge können ab dem 2. April 2024 gestellt werden, auch für bereits im März gekaufte Räder.

10:45: Wohnungsmieten in Ă–sterreich stagnierten im Q4

Im letzten Quartal 2023 blieben die durchschnittlichen Wohnungsmieten inkl. Betriebskosten im Vergleich zum Vorquartal unverändert, während sie im Jahresvergleich um 6,7 % auf 9,5 € pro Quadratmeter stiegen. Dabei ist jede zweite private Hauptmietwohnung befristet, wobei Vorarlberg und Salzburg die höchsten Mieten verzeichneten. Im Westen Österreichs und in Wien waren die Mieten am teuersten, während es in den übrigen Bundesländern etwas günstiger war. Die steigende Befristung von Hauptmietwohnungen und die fortgesetzte hohe Mietbelastung verdeutlichen weiterhin die angespannte Lage auf dem österreichischen Wohnungsmarkt.

10:20: ÖAMTC kündigt neue E-Mobilitäts-Förderrichtlinien an

Ab dem 1. April 2024 treten neue Richtlinien für E-Mobilitätsförderungen in Kraft, teilt der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) mit. Zu den Änderungen zählen das Wegfallen von Förderungen für Plug-In-Hybride sowie neue Voraussetzungen für Unternehmen, die öffentliche Ladeinfrastruktur installieren möchten. Privatpersonen erhalten weiterhin bis zu 5.000 € für den Kauf eines E-Autos und bis zu 2.300 € für ein E-Motorrad. Zudem werden auch die Anschaffung schwerer E-Nutzfahrzeuge und größerer E-Busse gefördert.

10:00: Ă–sterreichische Patentanmeldungen stagnieren

Ă–sterreichische Unternehmen verzeichneten 2023 einen leichten RĂĽckgang ihrer Patentanmeldungen beim Europäischen Patentamt (EPA), während weltweit eine Zunahme von 2,9 % verzeichnet wurde. Die Frauenquote liegt mit 17 % deutlich unter dem Durchschnitt der EPA-Mitgliedstaaten. Ă–sterreich rangiert auf Platz 14 der patentaktivsten Länder, während Schweiz, Schweden und Dänemark das Ranking nach Bevölkerungsdichte anfĂĽhren. Die Sektoren „Digitale Kommunikation“ und „Elektrische Maschinen, Geräte, Energie“ verzeichneten den höchste Anstieg. Das globale Wachstum der Patentanmeldungen wurde vor allem durch eine deutliche Zunahme der Einreichungen aus SĂĽdkorea und China angetrieben, während die USA und Deutschland weiterhin die fĂĽhrenden Länder in Bezug auf Patentaktivitäten sind.

Trending Today: đź”· Wefox đź”· Microsoft đź”· Februar-Inflation đź”· EU-Lieferkettengesetz đź”· Rot-WeiĂź-Rot-Karten đź”· ProSiebenSat.1Puls4 đź”·

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die HintergrĂĽnde

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Ă–sterreichs im groĂźen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen