Finanzierung

wefox: Deutsches InsurTech-Unicorn holt 110 Mio. Dollar – die Hälfte als Kredit

CFO Fabian Wesemann und CEO Julian Teicke von wefox. © Fatih Aydin/wefox
CFO Fabian Wesemann und CEO Julian Teicke von wefox. © Fatih Aydin/wefox

Die News, die sich seit heute morgen in der deutschsprachigen Startup-Community verbreiten, dass das Berliner InsurTech wefox einen Kredit in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro (55 Millionen Dollar) aufgenommen hat, sind nur die halbe Geschichte. Denn dem Unternehmen rund um CEO Julian Teicke hat zeitgleich auch Eigenkapital aufgenommen, und zwar weitere 55 Mio. US-Dollar. Diese Erweiterung der Serie-D-Finanzierungsrunde kommt von neuen und bestehenden Investor:innen zu einer Bewertung von 4,5 Milliarden US-Dollar. Die Kreditlinie wird als „Puffer“ benötigt.

Die revolvierende Kreditlinie in Höhe von 55 Millionen US-Dollar stellen die beiden Großbanken JPMorgan und Barclays zur Verfügung – was auch zeigt, dass in Zeiten zurückhaltender Tech-Investor:innen das Thema Fremdkapital an Wichtigkeit zunimmt. Die Bewertung bei 4,5 Mrd. Dollar bleibt also offiziell auf dem Level von 2022, als 400 Mio. Dollar aufgenommen wurden, unter anderem von der Mubadala Investment Company, EDBI, Eurazeo, Lightrock, Horizons Ventures, OMERS Ventures und Target Global.

„Das zweite Closing unserer Serie-D-Finanzierungsrunde unterstützt uns beim weiteren Aufbau eines internationalen Geschäfts mit einem klaren Pfad in Richtung Profitabilität. Wir haben bereits wichtige Maßnahmen getroffen, um unser Geschäft für die Zukunft robust aufzustellen. Die Finanzergebnisse des ersten Quartals zeigen, dass wir gut positioniert sind, um die kommenden Herausforderungen zu meistern und unser internationales Wachstum nachhaltig voranzutreiben“, so Teicke in einer Aussendung.

wefox: Deutsches Insurtech holt neuerliche 55 Mio. Dollar an Bord

Profitabilität als Ziel für 2023

Dem Handelsblatt zufolge soll wefox dieses Jahr auf Gruppenebene profitabel werden wollen – im ersten Quartal 2023 wurden bereits 300 Mio. Euro umgesetzt. wefox dient als Technologie-Plattform für den Versicherungsvertrieb, 300 Versicherer und 4.000 Versicherungsmakler mit 2,5 Millionen Kunden in Europa sollen sie nutzen. wefox wurde im Jahr 2015 von Julian Teicke, Fabian Wesemann und Dario Fazlic gegründet.

„Das Vertrauen von zwei global führenden Finanzinstituten wie J.P. Morgan und Barclays zu gewinnen, ist nicht nur ein klares und wichtiges Signal für all unsere Partner und Kunden am Markt, sondern bedeutet für uns auch eine enorme Bestätigung und Stärkung unseres Geschäftsmodells, als weltweit führendes Insur-Tech im Zuge der Weiterentwicklung unserer Technologie-Plattform strategisch die richtigen Weichen gestellt zu haben. Gemeinsam mit unseren Partnern in Österreich können wir damit noch stärker zu einer nachhaltigen Digitalisierung unserer Branche beitragen“, so Rainer Vogelmann, Country Head bei wefox in Österreich.

Wie stabil die Bewertung bei 4,5 Mrd. Dollar ist, darf hinterfragt werden. Nahezu alle großen Fintech-Unicorns in Europa – von N26 über Revolut und Checkout.com bis Bitpanda – haben direkt oder indirekt Abwertungen durch Investor:innen erfahren oder zumindest nach aktuellem Stand zugegeben. Was man von außen nicht sieht, sind in der aktuellen Marktlage immer wieder von Investor:innen geforderte Liquidation Preferences (LiqPrefs). Diese können dafür sorgen, dass die Bewertung nach außen kommunikativ gleich bleiben kann, aber intern zu Abwertung führt.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen