Finanzierung

Aviloo: Batteriediagnose-Startup schafft es zum Millioneninvestment

v.l.n.r. Manuel Kienbacher, Christoph Hikes (Invest AG), Nikolaus Mayerhofer, Marcus Berger, Wolfgang Berger (Aviloo) © Aviloo
v.l.n.r. Manuel Kienbacher, Christoph Hikes (Invest AG), Nikolaus Mayerhofer, Marcus Berger, Wolfgang Berger (Aviloo) © Aviloo

Durch Machine Learning-Algorithmen testet das niederösterreichische Startup Aviloo die Qualität der Batterie bei Elektro- und Plugin-Hybridautos. Erst im vergangenen Oktober konnte das 2018 gegründete Jungunternehmen eine Crowdfunding-Summe von 1,25 Millionen Euro einsammeln (Trending Topics berichtete). Nun konnte sich Aviloo in einem Investment im mittleren siebenstelligen Bereich erneut frisches Kapital sichern.

Aviloo: Startup erhält Crowdfunding-Rekordsumme von 1,25 Millionen Euro

Aviloo will Marktführer in Europa werden

Die neuen Investoren der Jungfirma sind die Invest AG, Teil der Raiffeisen Invest Private Equity Gruppe, und der EIC (European Innovation Council Fund), die Entwicklungsinitiative der Europäischen Kommission für High-Impact Startups. Mit dem neuen Investment will das Jungunternehmen nun sein internationales Vertriebsnetzwerk entscheidend erweitern und damit die Marktführerschaft in Europa erreichen.

Mit dem Boom der E-Mobilität eröffnen sich neue Herausforderungen im Umgang mit den Bestandteilen der mit Strom betriebenen Fahrzeuge. So ist der Wert eines Elektrofahrzeugs laut Aviloo maßgeblich abhängig vom Gesundheitszustand („State of Health“) der Antriebsbatterie. Mithilfe der Batterietests der Jungfirma sollen Mechaniker:innen, Händler:innen und auch Privatpersonen den Zustand der Batterie testen und so den Wert ihres Elektrofahrzeugs ermitteln können. Erst durch diese Tests sei es möglich, einen echten Gebrauchtwagenmarkt für Elektrofahrzeuge zu etablieren.

ÖAMTC bietet ab Juni Batteriediagnose von Startup Aviloo an

„Geplante Internationalisierung durchführen“

„Bereits jetzt ist die Entwicklung unseres Unternehmens von einem kleinen Startup zu einem weltweit tätigen Unternehmen sowohl eine Herausforderung als auch eine herausragende Leistung. Mit der Unterstützung der Invest AG und des EIC sind wir bereit für den nächsten großen Schritt und können so die geplante Internationalisierung mit einem stärkeren Partnernetzwerk umsetzen“, so Marcus Berger, COO/CFO von Aviloo.

„Seit geraumer Zeit beobachten wir den Erfolgskurs von Aviloo und sind beeindruckt, welche Innovationskraft die Entwickler:innen beweisen. Mit unserem Investment wollen wir dem Startup den notwendigen Schwung mitgeben, um eine erfolgreiche internationale Expansion durchzuführen“, so Christoph Hikes, Vorstand der Invest AG. „Diese Eigenkapitalunterstützung wird einen erheblichen Einfluss auf Aviloo haben. So kann das Testsystem für Batterien in Elektrofahrzeugen erfolgreich europaweit ausgerollt werden, das dazu beiträgt, den Übergang zu einer nachhaltigen und intelligenten Mobilität zu beschleunigen“, fügt Kerstin Bock, Mitglied des EIC Fund Investment Committee, hinzu.

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen