Gran Teatre del Liceu

Barcelona: Opernhaus spielt vor 2.292 Topfpflanzen

Das "Concert pel biocé" in der Oper von Barcelona © Gran Teatre del Liceu
Das "Concert pel biocé" in der Oper von Barcelona © Gran Teatre del Liceu

Die Oper „Gran Teatre del Liceu“ öffnete am Montag erstmals nach dem Corona-Lockdown für ein Konzert seine Pforten und jeder Sitzplatz war besetzt. Allerdings nicht mit dem gewohnten Publikum, sondern mit 2.292 Topfpflanzen. Die ungewöhnlichen Gäste wurden von dem UceLi Streicher-Quartet mit Puccinis „Crisantemi“ bespielt – Menschen durften nur per Livestream dabei sein.

Der Wert von Kunst und Natur

Hinter dem Konzert steckte eine Aktion des Künstlers Eugenio Ampudia, wie das große Opernhaus per Aussendung verriet. Das Teatre beschreibt es als einen „höchst symbolischen Akt, der den Wert von Kunst, Musik und Natur betont, als eine Art Initialzündung für unsere Rückkehr zur Normalität“. Die Pflanzen werden nun nach und nach an 2.292 Menschen des medizinischen Personals des städtischen Spitals gespendet.

Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Stefan Piëch und Alexander Schütz komplettieren das Investoren-Team bei 2 Minuten 2 Millionen. © Puls 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 8

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe - der Livestream
© Shannon Rowies on Unsplash

We ❤️ Founders

Die spannendsten Persönlichkeiten der Startup-Szene
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen