Ratenzahlung

Britische Neobank Revolut startet „Buy Now, Pay Later“-Service

© Revolut
© Revolut

Schon seit Längerem hat Revolut die Zahlung auf Raten geplant, nun folgt laut dem Handelsblatt der offizielle Start. Die britische Neobank bietet ihren Kund:innen künftig Zahlungen nach dem  Modell „Buy Now, Pay Later“ (BNPL) an. Zunächst ist die Zahlungsoption nur in Irland verfügbar, wo Revolut nach eigenen Angaben 1,9 Millionen Kund:innen hat. Ende des Jahres soll die Ratenzahlung auch in andere Länder kommen, beginnend mit Polen und Rumänien.

So sieht Apples Angriff auf den umkämpften „Buy Now Pay Later“-Markt aus

BNPL-Markt derzeit stark angeschlagen

Revolut will die neue Funktion direkt an die eigene Debitkarte binden. Auch der Online-Kauf soll mit dem BNPL-Modell möglich sein. Speziell in der Corona-Zeit ist dieses Transaktionsmodell, in Europa vor allem durch Klarna, stark gewachsen. Derzeit ist der Markt allerdings schwer von der Rezession getroffen, weil die Shopping-Lust bei Konsument:innen mit rasant steigender Inflation spürbar gesunken ist. Dennoch steigen immer mehr Unternehmen ins BNPL-Geschäft ein – zuletzt beispielsweise Apple (Trending Topics berichtete).

BNPL ist als Geschäftsmodell nicht unumstritten. Verbraucher:innen sollen so mehr Kontrolle über ihre persönlichen Finanzen und mehr Flexibilität bei den Ausgaben erhalten. Doch BNPL gilt auch als ein leichter Weg, um sich zu verschulden. In der EU, aber auch in Großbritannien wird daher an strengeren Regeln für den Online-Ratenkauf gearbeitet. Auch ist der Markt gerade sehr angeschlagen. So könnte bei Klarna aufgrund der Rezession die Bewertung bald von 46 auf 15 Milliarden Dollar abstürzen (Trending Topics berichtete).

Klarna: Bewertung soll von 46 auf 15 Milliarden Dollar abstürzen – Bericht

Revolut bindet neue Funktion an Debitkarte

Allerdings unterscheidet sich das Vorgehen von Zahlungsdienstleistern wie Klarna auf der einen Seite und Revolut auf der anderen Seite. Klarnas Zahlungsmethoden sind direkt beim Onlinehändler eingebunden. Klarna verdient auch in erster Linie an Gebühren, die Händler zahlen. Bei Revolut ist die BNPL-Option dagegen an die Bezahlkarte gebunden.

Möglich ist die Verwendung bei Revolut ab einem Einkaufswert von zwei Euro. Die Höchstgrenze liegt nach eigenen Angaben bei 499 Euro, wobei auch eine Erhöhung des Limits nach vorheriger Prüfung durch die Neobank möglich ist. Das Fintech prüfe demnach bereits vor dem Kauf, ob sich ein Kunde die Kosten für eine bestimmte Ausgabe leisten könne. Nur in diesem Fall werde der Kredit genehmigt, teilte die Firma mit.

Kund:innen können die Zahlungen auf drei Monatsraten verteilen. Die erste Rate werde dabei direkt beim Kauf fällig, mit den letzten beiden Raten erhebe Revolut eine Gebühr in Höhe von je 1,65 Prozent der Gesamtsumme, heißt es weiter. Der vollständige Betrag kann laut der Neobank auch vorzeitig ohne zusätzliche Gebühren zurückgezahlt werden. Die BNPL-Funktion werde dabei vollständig in die Revolut-App integriert.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen