Series D

checkout.com: Britisches Fintech sammelt eine Milliarde US-Dollar ein

Guillaume Pousaz, der CEO von checkout.com. © checkout.com
Guillaume Pousaz, der CEO von checkout.com. © checkout.com

Die nächste große internationale Finanzierungsrunde: Der britische Payment-Dienstleister checkout.com sammelt eine satte Milliarde US-Dollar ein und ist damit mittlerweile 40 Milliarden US-Dollar oder etwa 35 Milliarden Euro wert. Checkout wurde erst vor ziemlich genau einem Jahr mit 450 Millionen Euro finanziert – und gehört seit damals zu den größten Fintechs Europas.

Verdoppelung innerhalb eines Jahres

Innerhalb eines Jahres steigt die Firmenbewertung damit um über 100 Prozent: 2021 lag sie noch bei „nur“ 15 Milliarden US-Dollar (wir berichteten). Checkout.com bietet eine umfassende Online-Plattform, die die Zahlungsprozesse für große, weltweit tätige Händler vereinfacht. Das Unternehmen hat große E-Commerce- und Dienstleistungsunternehmen wie Netflix, Farfetch, Grab, NetEase, Pizza Hut, Shein, Siemens und Sony zum Kunden, ebenso wie die Fintech-Unternehmen Klarna, Qonto, Revolut und WorldRemit sowie viele der weltweit größten Kryptoanbieter, darunter etwa Coinbase, Crypto.com, FTX und MoonPay.

checkout.com will US-Geschäft ausbauen

„Unser Kerngeschäft ist es, Händlern dabei zu helfen, die Komplexität des weltweiten Geldverkehrs zu bewältigen, sei es in Fiat-Währung oder beim Übergang zum Web3“, erklärt Guillaume Pousaz, Gründer und CEO von Checkout.com, gegenüber Yahoo. Die Series D sei eine „Bestätigung dieser Arbeit“. Künftig will man das US-Geschäft ausbauen, man habe „ehrgeizige Wachstumspläne für den US-Markt“. Außerdem soll die Plattform technologisch weiterentwickelt werden und auch an die Zukunft wird gedacht: Web3 steht vor der Tür – und auch hier will checkout.com vorne mitmischen.

checkout.com wächst rasant

Das erst junge Jahr hat damit die nächste große Investitionsrunde: Erst gestern vermeldete GoStudent eine Series D, außerdem konnten internationale Unternehmen wie Back Market oder Bolt Kapital in Millionenhöhe einsammeln. Auch Greenpass und mostly.AI (zum Bericht) reihen sich in dieser Truppe ein. checkout.com gehärt mit einer Bewertung von 35 Millionen Euro nunmehr übrigens zu den größten Startups des Kontinents. Zahlreiche Payment-Dienstleister konnten in der Corona-Krise gewinnen – so ist etwa Stripe mittlerweile über 100 Milliarden wert und Klarna mit etwa 46 Milliarden Dollar in der Bewertung bereits in Reichweite von checkout.com.

3 Milliarden Euro Bewertung: GoStudent sammelt neues Rekordinvestment von 300 Millionen Euro ein

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen