Series D

3 Milliarden Euro Bewertung: GoStudent sammelt neues Rekordinvestment von 300 Millionen Euro ein

Die GoStudent-Gründer Gregor Müller und Felix Ohswald © GoStudent
Die GoStudent-Gründer Gregor Müller und Felix Ohswald © GoStudent

Im vergangenen Jahr hat das Wiener EdTech Scale-up GoStudent eine Reihe von Mega-Finanzierungen und damit den Unicorn-Status für sich beansprucht. Kaum fängt das neue Jahr an, steht schon wieder die nächste Investmentrunde an – und zwar in absoluter Rekordhöhe: Schwindelerregende 300 Millionen Euro hat das Unternehmen bei einer Series D-Finanzierung, angeführt vom neuen Investor Prosus, eingesammelt. Es handelt sich um die größte Finanzierungsrunde, die ein österreichisches Jungunternehmen je verzeichnen konnte. Damit hat das Scale-up eine Bewertung von satten drei Milliarden Euro erreicht. Noch reicht das Unternehmen jedoch nicht ganz an die Bewertung von Bitpanda von 3,5 Milliarden Euro heran.

GoStudent will „Bildung weltweit revolutionieren“

„Unsere Mission bei GoStudent ist seit der Gründung gleich geblieben: Wir wollen das volle Potenzial jedes Kindes weltweit entfalten, indem wir sie langfristig, nachhaltig und individuell in ihrem Bildungsweg unterstützen“, sagt Felix Ohswald, Mitgründer und CEO von GoStudent. „Das Bildungswesen hat sich rasant verändert. Es gibt eine große Chance, die Art und Weise, wie Schüler:innen auf der ganzen Welt lernen, durch den Zugang zu hochwertiger Bildung zu verändern. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung neuer und bestehender Investoren, die Bildung weltweit zu revolutionieren.”

GoStudent überflügelt Bitpanda als Unicorn mit 1,4 Milliarden Euro Bewertung

Neben der Beteiligungsgesellschaft Prosus sind an der neuen Finanzierungsrunde auch der Telekom Innovation Pool (Deutsche Telekom), SoftBank Vision Fund 2, Tencent, Dragoneer, Left Lane Capital und Coatue beteiligt. Die Finanzierung erfolgt nur sieben Monate, nachdem GoStudent im Juni 2021 eine Series C-Investmentrunde 205 Millionen Euro abgeschlossen hat. Seit der Gründung im Jahr 2016 hat das Unternehmen damit insgesamt mehr als 590 Millionen Euro aufgenommen.

Die GoStudent-Finanzierungsrunden seit der Gründung 2016 © Trending Topics
Die GoStudent-Finanzierungsrunden seit der Gründung 2016 © Trending Topics

Expansion in USA und Asien-Pazifik schon dieses Jahr

Die neue Finanzierung soll unter anderem in die internationale Expansion fließen. GoStudent will in diesem Jahr mindestens sechs neue Märkte erschließen, darunter die USA, Asien-Pazifik und die MENA-Region. Schon im Jahr 2021 expandierte das Unicorn in 16 Länder, darunter auch Überseemärkte wie Kanada und Mexiko, und eröffnete 19 internationale Standorte. Zudem soll das Kapital in die Produkterweiterung durch Fusionen und Akquisitionen und den Ausbau des Marktanteils in bestehenden Regionen wandern. Hier könnte es schnell gehen, heißt es von GoStudent gegenüber Trending Topics: „Unser Ziel ist es, unser Angebot durch Fusionen und Akquisitionen stetig zu erweitern und mittelfristig ein globaler Bildungsanbieter zu werden. Mit der Übernahme von Fox Education im Herbst 2021 haben wir den Grundstein dafür gesetzt. Dieses Jahr wollen wir weitere innovative und fortschrittliche Bildungsdienstleister oder Bildungsprodukte akquirieren, um dieses Ziel weiter voranzutreiben – dabei schauen wir uns ganz aktiv auf globaler Ebene um. Möglicherweise gibt es dazu auch bald ein Update.“

 

GoStudent übernimmt SchoolFox-Entwickler Fox Education

Im September 2021 hat GoStudent das Bildungsunternehmen Fox Education übernommen und dessen All-in-One-Schulkommunikations-App School Fox zu seinen Dienstleistungen hinzugefügt. In Zukunft sollen weitere derartige Erweiterungen erfolgen. Das Unicorn will auch weiterhin in bestehende Regionen investieren, um die Marktdurchdringung in Gebieten zu erhöhen, in denen Nachhilfedienste stark fragmentiert und traditionell offline sind.

In den letzten zwölf Monaten hat das Unternehmen sein Team nach eigenen Angaben um 1.000 Mitarbeiter:innen und 10.000 Nachhilfe-Lehrer:innen verstärkt. Bis Ende 2022 soll das Team noch weiter wachsen. Die Zahl der monatlich gebuchten Nachhilfestunden habe sich verzehnfacht: Während GoStudent im vergangenen Januar noch 150.000 gebuchte Nachhilfestunden pro Monat verzeichnete, habe das Unternehmen Ende des Jahres 2021 bereits die 1,5 Millionen-Marke überschritten. Das GoStudent irgendwann auch an die Börse will, ist kein Geheimnis mehr. Genauere Pläne gibt es aber noch nicht: „Wir haben kein konkretes Timing geplant. Jetzt liegt bei uns der volle Fokus auf dem Wachstum des operationalen Geschäfts und darauf, GoStudent global noch stärker zu positionieren. Das IPO-Marktumfeld ist im ständigen Wandel, daher ist dieser Schritt für uns noch etwas schwer vorauszusagen.“

Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Shannon Rowies on Unsplash

We ❤️ Founders

Die spannendsten Persönlichkeiten der Startup-Szene
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen