2 Minuten 2 Millionen

CityRiddler: Startup bietet interaktive Rätseltouren durch Städte

Die Gründer:innen von CityRiddler © Puls 4 / Gerry Frank
Die Gründer:innen von CityRiddler © Puls 4 / Gerry Frank

Mit interaktiven Rätseln auf einer App eine Stadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten kennenlernen: So lautet das Konzept des Wiener Startups CityRiddler. Die Jungfirma will ihren Kund:innen individuelle, interessenbasierte Städteabenteuer anbieten. Auf der App sollen sie spannende Informationen über die Städte und gleichzeitig die Chance zum Rätselraten erhalten. Die Gründer:innen sind am Dienstag Abend in der Sendung 2 Minuten 2 Millionen bei ihrem Pitch zu sehen.

I²c Demo Day: Diese Student:innenprojekte erhielten Pre-Seed-Preise

„Individualisiertes Angebot für Reisen“

Ins Leben gerufen haben CityRiddler Tanja Zigart, Lukas Baronyai und Davis Schomo. Sie stammen eigentlich aus völlig unterschiedlichen Bereichen. Kennengelernt haben sie sich im Inkubator-Programm vom i²c Innovation Incubation Center der TU Wien. „Städte sind heute mit wichtigen Sehenswürdigkeiten geradezu überfüllt. Versteckte Schätze dagegen sind schwer zu finden. Viele Tourist:innen wünschen sich außerdem ein individualisiertes Angebot für ihre Reisen. Genau das wollen wir ihnen bieten“, so CityRiddler-CEO Tanja Zigart.

Bei der App der Jungfirma müssen User:innen zu Beginn angeben, welche Interessen sie haben, wie viel Zeit sie haben und wo sie starten möchten. Anhand dieser Informationen erstellt die Anwendung personalisierte Erfahrungen, die interaktive Rätsel und Informationen über die ausgewählten Orte enthalten. Dabei können Nutzer:innen sich sowohl auf die klassischen Sehenswürdigkeiten konzentrieren als auch auf versteckte Schätze. Die Längen der Touren reichen von 30 Minuten bis zu vier Stunden. Geld will die Jungfirma mit dem Verkauf von Abenteuern sowie durch Kooperationen auf Provisionsbasis machen.

Vereinsplaner: Startup bringt die Organisation von Vereinen ins digitale Zeitalter

CityRiddler will bald in 30 Städten aktiv sein

Derzeit befindet sich CityRiddler noch eher in der Testphase. Außerdem findet sich das Angebot nur in Wien und in Berlin. In den kommenden drei Jahren will das Jungunternehmen allerdings bereits in 30 europäischen Städten vertreten sein. Mit der Zielgruppe der jungen Reisenden spricht das Startup nach eigenen Schätzungen alleine in Europa etwa 60 Millionen potenzielle Kund:innen an. Um richtig durchzustarten, braucht CityRiddler Kapital von Investor:innen.

Die Gründer:innen von CityRiddler treten am 19. April ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investor:innen-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen