Climate

Corona-Krise: „Kristallklares“ Wasser in Venedig und bessere Luft in Italien

Venedig, Kanal, Boote, Wasser
© Unsplash

In Italien wütet das Coronavirus besonders heftig und das Land hat drastische Maßnahmen gesetzt und ganze Regionen komplett abgeschottet. Das verschafft offenbar auch der Umwelt eine Verschnaufpause, was sich bereits in einer besseren Luft- und auch Wasserqualität bemerkbar macht. In der menschenleeren Lagunenstadt Venedig ist von „kristallklarem“ Wasser in den Kanälen die Rede – man könne sogar Fische auf dem Grund erkennen.

Weniger Sedimente aufgewirbelt

Dass das Wasser ungewöhnlich klar ist, hat nicht nur mit der geringeren Umweltbelastung durch ein geringeres Verkehrsaufkommen zu tun. Wenn in den Kanälen weniger Verkehr herrscht, wird das Wasser weniger bewegt. Sedimente, die sonst durch den Verkehr an die Oberfläche gewirbelt werden, bleiben nun am Boden und das Wasser sieht klarer aus.

Schadstoffbelastung in der Luft sinkt

In ganz Italien verbessert sich durch die Ausgangsbeschränkungen allerdings auch schon messbar die Luftqualität. Messungen des europäischen Satelliten Sentinel 5P zeigen, dass die Konzentration an Stickstoffdioxid (NO2) Ende Februar stark zurückging.

Die Luftqualität hat sich dadurch vor allem in den Ballungszentren der Po-Ebene verbessert. Diese Region zählt zu den am stärksten durch Stickstoffdioxid belasteten Gegenden in Europa. Der größte Teil der NO2-Emissionen sind in Mailand und anderen Metropolen auf den Verkehr zurückzuführen, der nun durch das Coronavirus drastisch eingeschränkt ist. Allerdings ist auch das Wetter ein starker Faktor bei der Schadstoffkonzentration in der Luft.

Ähnlicher Effekt in China

In den Industriestädten Chinas war nach der Abriegelung ein ähnlicher Effekt zu beobachten. Laut NASA-Forschern war die NO2-Konzentration in den betroffenen Regionen nach der Quarantäne um bis zu 30 Prozent niedriger als in den Jahren davor.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Klimaheld:innen

Powered by WKO
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen