Fit for 55

EU will alle 60 Kilometer eine E-Ladestation mit 400 kW

E-Ladestation. © stux on Pixabay
E-Ladestation. © stux on Pixabay
Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview Startup Interviewer: Gib uns dein erstes AI Interview

Das Europäische Parlament hat gestern eine Reihe von Regeln verabschiedet, um die Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge in der EU zu verbessern. Der Fokus liegt dabei auf einfacheren Zahlungen, schnellerem Laden und einer größeren Verfügbarkeit von Ladestationen.

Die öffentliche Ladeinfrastruktur hat in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erhalten, da der Verkauf von Elektroautos weiterhin rapide wächst. Es gilt, entlang der Hauptverkehrswege Ladestationen zu installieren und der steigenden Nachfrage einer wachsenden Elektrofahrzeugflotte gerecht zu werden.

Richtlinien für die gesamte EU

Im Rahmen des „Fit for 55“-Pakets hat die EU nun neue Regeln genehmigt, die darauf abzielen, die Emissionen bis 2030 um 55 % zu reduzieren. Diese Vorschriften konzentrieren sich darauf, den Zugang zu schnellen Elektrofahrzeug-Ladenetzen zu erweitern, indem Mindestgeschwindigkeiten und Entfernungen zwischen den Ladestationen vorgeschrieben werden. Die Regeln gelten für das „TEN-T-Kernnetzwerk“ Europas, das Hauptverkehrsstraßennetz, das ganz Europa abdeckt.

Alle 60 Kilometer ein Ladepunkt

Aussehen soll das Ganze folgendermaßen: Die EU plant, entlang der Hauptverkehrsstraßen bis 2026 Ladestationen für Elektrofahrzeuge mit einer Mindestleistung von 400 kW alle 60 km zu installieren. Ab 2028 wird die Mindestleistung auf 600 kW erhöht. Für Lkw und Busse sollen zusätzliche Regeln gelten, die alle 120 km Ladepunkte mit einer Leistung von 1,4-2,8 MW vorschreiben.

Bis 2027 soll zudem eine öffentliche Datenbank mit Informationen über Verfügbarkeit, Wartezeiten und Preise für verschiedene Ladestationen eingerichtet werden. Darüber hinaus sollen die Zahlungsmethoden vereinfacht werden, sodass Kund:innen mit Karten oder kontaktlosen Geräten bezahlen können. Die Regeln wurden bereits mit großer Mehrheit im Europäischen Parlament verabschiedet. Auch das frühere Mitglied Großbritannien soll derzeit an einem ähnlichen Regelwerk arbeiten.

Nio: Semi-Solid-State-Akku bringt bis zu 930 km Reichweite

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen