Studie

Fünfgrößter Zuwachs an Zulassungen in Europa: E-Auto-Anteil in Österreich steigt

Tesla Model Y: Das beliebteste E-Auto des Landes. © Tesla
Tesla Model Y: Konzern senkt in USA Reichweitenangaben © Tesla

Das beliebteste E-Auto der Welt ist der Tesla Model Y. Das geht aus einer Studie des PwC-Unternehmens strategy& mit dem Titel „Electric Vehicle Sales Review Q4 2023“ hervor. Auf Platz 2 folgt in den „European Top 4“ und den USA das Model 3, ebenfalls von Tesla, auf Platz Drei liegt der Fiat 500e. In  China gehört der zweite Rang dem BYD Yuan Plus. Zudem zeigt sich, dass die E-Mobilität in Österreich im europäischen Vergleich weiter stark wächst.

Andere Länder, andere Autos

Der Dacia Spring und der VW ID.4 bzw. ID5 schließen die ersten fünf Plätze in Europa ab. Herangezogen wurden hierfür allerdings lediglich die Zahlen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. In den USA folgt auf das Tesla-Duo der Chevrolet Bolt EV/EUV, der Ford Mustang Mach-E und dann der ID.4. In China gehören auch die Plätze 3 und 4 BYD, auf Platz Fünf landet der Wuling Hongguang Mini EV. Für das Model 3 bleibt hier nur Rang 9.

Österreich mit deutlichem Zuwachs

In Österreich wurden im Vorjahr deutlich mehr Elektroautos verkauft als noch 2022. Der Markt ist der Studie zufolge um 39 Prozent gewachsen. Damit hatten die Niederlande und Österreich „das höchste BEV-Verkaufswachstum auf den anderen europäischen Märkten im Jahr 2023“. Die „anderen europäischen Märkte“ sind Österreich, die Schweiz, die Niederlande, Norwegen und Schweden. Österreich habe insgesamt den fünftgrößten Zuwachs an BEV-Zulassungen im europäischen Vergleich zu verzeichnen. Führend hier: Die Niederlande (mit einem Plus von 59 Prozent) und Spanien mit einem Plus von 66 Prozent.

In absoluten Zahlen hinkt aber etwa Spanien deutlich hinterher: Vergleicht man die Anzahl der Neuzulassungen von Elektroautos (BEV) in Europa, zeigt sich, dass in Österreich etwa nur rund 4.000 E-Autos weniger als in Spanien angemeldet wurden. In Österreich waren das im Vorjahr rund 47.600 Pkw, in Spanien 51.600. Führend hier: Deutschland mit 1.5 Millionen Neuanmeldungen. Firmenanmeldungen etc. sind in die Zahlen integriert.

Tesla vor Skoda

Das erfolgreichste E-Auto in Österreich war im Vorjahr übrigens ebenfalls das Model Y, gefolgt vom Skoda Enyaq. Das unterstreicht einen weiteren Trend: Die „reinen“ E-Autos (BEV) gehen besser weg als Hybride, ihr weltweiter Anteil am E-Auto-Markt soll bis 2028 auf über 40 Prozent wachsen.

E-Autos: Globale Märkte kommen 2024 ins Schleudern

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen