2 Minuten 2 Millionen

Gidrolock: Smarte Sensoren gegen unliebsame Wasserschäden

Gidrolock beim Pitchen. © PULS 4 / Gerry Frank
Gidrolock beim Pitchen. © PULS 4 / Gerry Frank

Alle 30 Sekunden soll in Großstädten eine Wohnung unter Wasser stehen. Das schreibt das Startup Gidrolock auf seiner Homepage – und hat gleich die passende Lösung am Start: Das Gidrolock-System soll Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäuser zuverlässig vor Wasserschäden schützen. Der Clou: Das Ganze passiert dank einiger Sensoren ohne Zutun von außen. Tritt Wasser aus, werden die Rohre automatisch zugedreht.

Automatische Wassersperre

Das System besteht dabei laut den Erfindern „aus automatischen Kugelventilen für wasserführende Leitungen mit integrierten kabellosen oder kabelführenden Wassererfassungssensoren“. Heißt im Klartext: Im Falle eines Wasseraustritts wird die Wasserzufuhr unterbrochen und das System warnt den Benutzer. Die Wasserversorgung soll zudem auch bei einem Stromausfall gesperrt bleiben. Die Sensoren wiederum müssen lediglich am Boden platziert werden, etwa vor oder neben der Dusche, unter dem Badezimmerschrank, im Keller oder am Boden des Heizraums. „Die elektrischen Kugelventile werden an Stelle der üblichen Ventile oder nach diesen in Heiß- und Kaltwasserleitungen vom Installateur installiert“, heißt es von Gidrolock. Auch Lösungen zur Selbstmontage führt das Startup.

Individuelle Lösung

Die Preise sind – im Vergleich zu einem Wasserschaden – moderat: Das Gidrolock Winner-Set namens „BONOMI“, bestehend aus einem Ventil und zwei Sensoren kostet etwa 264 Euro. Grundsätzlich richtet sich die Anschaffung natürlich nach der Menge und dem subjektiven Sicherheitsbedürfnis. Ein Wohnungsset mit Radiosensor, zwei Ventilen und zwei Sensoren schlägt mit rund 735 Euro zu Buche. Damit lässt sich das Badezimmer in der Theorie aber schon gut ausrüsten. Erweiterungsmöglichkeiten gibt es zahlreiche.

Die Founder von Gidrolock treten am 17. Mai ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investor:innen-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen