Ab 25. Dezember

In Kaprun fährt jetzt ein E-Skibus

In Kaprun ist bald ein E-Skibus unterwegs ©Gletscherbahnen Kaprun
In Kaprun ist bald ein E-Skibus unterwegs ©Gletscherbahnen Kaprun

Viele Skifans werden sich dieses Jahr freuen. Trotz strengerer Einreiseregeln erlaubt Österreich wieder den Skibetrieb mit 2G (Stand 23.12.2021). Auch Übernachtungen in den Skiregionen sind wieder möglich  – auch hier gilt 2G. Um jedoch auch kommenden Generationen den Schneespaß zu ermöglichen, darf in all der Gaudi auch der Klimaschutz nicht vergessen werden. Deshalb hat jetzt die Postbus AG in Zusammenarbeit mit den Gletscherbahnen, der Gemeinde und dem Tourismusverband Kaprun bekannt gegeben, dass die Postbus AG ab dem 25. Dezember den ersten Elektro-Skibus betreiben wird.

GigaGlide: Startup entwickelt umweltfreundliche Skiwachs-Alternative

Weitere E-Busse sollen folgen

„Mit dem erstmaligen Einsatz eines E-Busses der Postbus AG wollen wir ein nachhaltiges Zeichen für die kontinuierliche CO2-Reduzierung im örtlichen Nahverkehr setzen, dem ein weiterer Einsatz von E-Bussen auf anderen Linien in Zell am See-Kaprun folgen sollte“, so Norbert Karlsböck, Vorstandsdirektor der Gletscherbahnen Kaprun AG.

Der Elektrobus wird ab dem 25. Dezember 2021 bis zum 31. März 2022 als Skibus im Kapruner Ortszentrum als Dorfbus auf der Linie „D“ unterwegs sein und im 20-Minutentakt den Ort Kaprun mit der MK-Maiskogelbahn verbinden. Dabei soll er ausreichend Platz für 67 Fahrgäste bieten und über Nacht an der mobilen Ladestation in der Postbuswerkstätte in Zell am See geladen werden.

Alpine [vju:] schützt die Skibrille vor lästigen Kratzern

Bis zu 1,5 Mio. Kilometer an PKW-Fahrten pro Jahr einsparen

Durch den direkten Einstieg vom Kapruner Ortszentrum in die Skigebiete Kitzsteinhorn und Familienberg Maiskogel, war der Individualverkehr in dem Ort bisher sehr hoch, so die beteiligten Unternehmen. Das kostenlose Skibussystem soll es Gästen und Einheimischen daher ermöglichen auf Privatautos zu verzichten. Berechnungen hätten laut der Postbus AG ergeben, dass damit bis zu 1,5 Millionen Kilometer an PKW-Fahrten pro Jahr in Kaprun vermieden werden können.

Werbung
Werbung
Das Cover von Ausgabe 2. © Visnjic / Trending Topics

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

Klimaheld:innen

Powered by WKO
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen