Entlastungsmaßnahme

Klimabonus und Anti-Teuerungsbonus: So bekommt man den staatlichen 500-Euro-Airdrop

© Alexas_Fotos on Pixabay
© Alexas_Fotos on Pixabay

Die Teuerung in Österreich steigt weiter kontinuierlich, im Juli lag die Inflation schon fast bei zehn Prozent (Trending Topics berichtete). Um im kommenden, höchstwahrscheinlich für viele sehr harten Winter für Entlastung zu sorgen, will die Bundesregierung ab September allen Menschen in Österreich 500 Euro im Zuge des Klimabonus und Anti-Teuerungsbonus auszahlen. 300.000 Menschen bekommen das Geld sogar noch früher: Sie erhalten die 500 Euro bereits ab jetzt. Wir zeigen, wie man an das Geld kommt.

Inflation mit 9,2% im Juli auf Rekordniveau seit 1975

Klimabonus erfordert keinen Antrag

Für den Klimabonus und Anti-Teuerungsbonus sind alle Menschen mit Hauptwohnsitz in Österreich zulässig. 500 Euro bekommen die Erwachsenen, für Kinder unter 18 Jahren gibt es 250 Euro. Der Bonus wird in zwei Varianten ausbezahlt. All jene, die eine aktuelle Kontonummer in FinanzOnline eingetragen haben oder Leistungen über die Pensionsversicherungsanstalt beziehen, bekommen das Geld auf das Konto überwiesen. Dafür bekommt das Klimaschutzministerium die notwendigen Daten vom Finanzministerium und der Pensionsversicherung.

Für die Menschen in Österreich, von denen keine aktuellen Kontodaten vorliegen oder die vielleicht tatsächlich kein Konto besitzen, soll es den Klimabonus als Gutschein geben. Kontodaten, die zuletzt vor dem 1. Jänner 2020 aktualisiert oder durch das Finanzministerium für eine Auszahlung genutzt wurden, können aus Sicherheitsgründen nicht herangezogen werden. Egal in welcher Form – für den Klimabonus ist laut dem Bundesministerium für Finanzen kein Antrag notwendig. Die Auszahlung erfolge jedenfalls automatisch.

Vorbereitung früher als erwartet abgeschlossen

Die Vorarbeiten im Klimaschutzministerium und im Finanzministerium sind früher als geplant zu Ende gegangen. Die Überweisungen und auch der Postversand können deshalb bereits im September starten. Ursprünglich war die Auszahlung ab 1. Oktober geplant. „Wir haben in den vergangenen Monaten unter Hochdruck gearbeitet. Wir können mit der Auszahlung des Klimabonus und Anti-Teuerungsbonus also bereits im September starten und entlasten somit die Menschen noch früher“, so Bundeskanzler Karl Nehammer.

Mit dem Klimabonus und Anti-Teuerungsbonus will die Bundesregierung einerseits im Zusammenhang mit der ökosozialen Steuerreform klimafreundliches Verhalten belohnen. Andererseits soll das Geld gegen die akute Teuerung helfen. „Die Teuerung ist ein reales Problem für viele Menschen in unserem Land, deshalb helfen wir seit Monaten mit unterschiedlichen Paketen und arbeiten mit Hochdruck an weiteren Entlastungsmaßnahmen. Wann immer es möglich ist, ziehen wir finanzielle Hilfen vor. Gemeinsam ist es uns gelungen, dass diese spürbare Entlastung bereits im September auf den Konten ankommt“, so Finanzminister Magnus Brunner.

Für Fragen zum Klimabonus ist die Hotline unter 0800 8000 80 erreichbar. Weitere Infos gibt es zudem auf der Homepage klimabonus.gv.at

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen