Finanzierungsrunde

Motatos: Schwedischer Lebensmittelretter sammelt 38 Mio. Euro ein

Das Motatos-Team © Motatos
Das Motatos-Team © Motatos

Lebensmittelverschwendung ist ein weltweites Problem, dessen sich viele vielversprechende Startups annehmen wollen. Dazu gehört Motatos, eine in Schweden ansässige, 2014 gegründete Jungfirma, die Veränderungen in der Lebensmittelindustrie vorantreiben will und Unternehmen dabei hilft, Überschüsse zu vermeiden. Nun hat das Scale-up eine Finanzierungsrunde in Höhe von 38 Millionen Euro bekanntgegeben.

Motatos: Schwedisches Lebensmittelretter-Startup sammelt 24 Mio. Euro ein

Motatos hilft beim Loswerden überschüssiger Bestände

Angeführt hat die Finanzierungsrunde SEB Private Equity, der größte Anteilshaber von Motatos, und Exor Capital, die ihr Investment seit der ersten Investition des Fonds in der Series C-Finanzierungsrunde im November 2021 deutlich erhöht haben. Damit steigt das Gesamtvolumen laut Motatos auf über 130 Millionen Euro. Neben SEB Private Equity haben sich auch viele der derzeitigen Investoren von Matsmart-Motatos an der Finanzierungsrunde beteiligt, darunter Gullspång Re:food invest, Blume Equity und Exor Group.

Motatos verkauft Lebensmittel online und hilft großen Konzernen dabei, ihre überschüssigen Bestände loszuwerden. Die Jungfirma ist neben Schweden bereits in Finnland, Dänemark, Deutschland und Großbritannien aktiv. Die Finanzierung soll zur Beschleunigung des Wachstums in den Schlüsselmärkten Deutschland und Großbritannien sowie zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells und des Kundenangebots in allen Märkten dienen.

Konsum: Wie Lebensmittel vor dem Abfall bewahrt werden

„Nachhaltiger Wandel im Lebensmittelsektor“

“Wir erleben ein sehr starkes und stabiles Wachstum und eine Entwicklung unseres Geschäfts und in dieser Zeit der Marktturbulenzen wird unsere Bedeutung nur noch größer. Mit den Ressourcen, die wir in die Produktion einfließen lassen, sorgsam umzugehen – dem Klima und dem Geldbeutel der Verbraucher:innen zuliebe – ist nicht nur gesunder Menschenverstand, sondern wirklich sehr dringend. Letztlich ermöglicht uns diese Kapitalspritze, den nachhaltigen Wandel im Lebensmittel- und Einzelhandelssektor in wichtigen europäischen Märkten zu beschleunigen”, kommentiert Karl Andersson, CEO und Gründer von Motatos.

Hauptinvestor SEB Private Equity sieht das Investment in die Jungfirma als wichtig, um nachhaltige Entwicklung zu fördern. “Seit unserer ersten Investition in Motatos ist nun etwas mehr als ein Jahr vergangen und wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen, die das Team in dieser Zeit erzielen konnte. Die Tatsache, dass Motatos kostenbewussten Verbrauchern nachhaltige Produkte anbietet, die sich viele leisten können, passt gut zu unserem Investitionsschwerpunkt. Das Wachstum in den nachhaltigen Geschäftsbereichen ist für die Kreislaufwirtschaft unerlässlich”, so Maria Bilkenroth, Investment Director bei der SEB Private Equity.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Klimaheld:innen

Powered by WKO
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen