Laden & Parken

Payuca: Wiener Startup holt Series A für Deutschland-Expansion

Co-CEO & Co-Founder Dominik Wegmayer und Co-CEO Wolfgang Wegmayer von Payuca. © Payuca
Co-CEO & Co-Founder Dominik Wegmayer und Co-CEO Wolfgang Wegmayer von Payuca. © Payuca

Sie sind mit Kurzparker:innen in privaten Garagen gestartet, weiteten dann auf das Management von Dauerparker:innen aus, und jetzt sehen sie ein ganz großes Geschäft herannahen: die Ausstattung von Garagen mit Ladestationen für E-Autos. Und deswegen kann das Wiener Startup Payuca jetzt eine Finanzierungsrunde durch den Investor ABB E-mobility AG bekannt geben. Der gehört, wie sch on der Name sagt, zum schweizerisch-schwedischen Energie- und Automatisierungstechnikkonzern ABB, agiert aber als eigenständiges Tochterunternehmen.

Die Series A bringt dem Wiener Startup also eine Menge Geld, das vor allem für die Deutschlandexpansion und den Ausbau des Geschäfts mit Ladestationen gedacht ist. Wie viel Geld es genau ist, das dürfen die Co-Gründer Dominik und Wolfgang Wegmayer nicht verraten. Bei einer Series A-Runde kann man aber davon ausgehen, dass es sich um mehrere Millionen Euro handelt. ABB E-mobility AG ist als Anbieter von Ladelösungen der passende Partner, um das Business mit E-Ladepunkten in Garagen voranzutreiben.

Wie berichtet, hat Payuca sein Geschäftsmodell über die Jahre ständig ausgeweitet. Zuerst war es eine App, mit der man freie Parkplätze in privaten Tiefgaragen ausfindig zu machen und kurzfristig buchen konnte. Inzwischen macht die Wiener Firma die komplette Digitalisierung und Elektrifizierung der gesamten Garage, insbesondere von Mietwohnhäusern. Durch den Aufschwung der Elektoromobilität stehen aktuell unzählige Wohnanlagen vor der Herausforderung, Dutzende Parkplätze mit E-Ladestationen ausrüsten zu müssen.

Payuca: Wiener Parking Solutions-Startup wagt Deutschland-Start

Ladestation zum Abopreis

Payuca installiert dann aber nicht bloß die Hardware, sondern ist auch gleich der Service-Anbieter. Den Langzeitparker:innen mit E-Autos können sie eine Wallbox inkl. passendem Ökostrom-Tarif anbieten. Die monatlichen Abogebühren berechnen sich nach der individuellen Fahrleistung und starten bei 29,90 Euro/Monat. Das „Smart Charging“ benannte Service bietet Payuca Mietwohnhaus-Eigentümern seit 2021 als Vorrüstung von E-Ladestationen für dauerhaft vermietete Garagenstellplätze an.

Mit dem neuen strategischen Investor an Bord geht es darum, das Kapital aus der Series-A-Finanzierungsrunde zur weiteren Expansion von in Deutschland zu nutzen. Neben Berlin sollen bald auch weitere deutsche Großstädte folgen. Und, wie CEO Wegmayer Trending Topics verrät: Es sollen auch weitere Länder folgen.

Wiener Startup Payuca kooperiert mit Peter Park für smarte Parkplätze

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

Austrian Startup Investment Tracker

Die Finanzierungsrunden 2024

#glaubandich-Challenge 2024

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 11

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe

The Top 101

Die besten Startups & Scale-ups Österreichs im großen Voting

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

Weiterlesen