Übernahme

Readly: Schwedische Magazin-App kauft französischen Mitbewerber Toutabo

© Readly
© Readly

Auch österreichische Nutzer kennen sie sehr gut: Die App von Readly, die per Monats-Flatrate Zugang zu einer großen Auswahl an Magazinen gibt. Das Angebot ist in mittlerweile 50 Ländern verfügbar, mit 5.000 verschiedenen Magazinen von 900 Verlagen in 17 Sprachen. Jetzt kommt der wichtigste Markt in Europa dazu. Um eine Millionensumme übernehmen die Schweden den französischen Anbieter Toutabo.

Der Kaufpreis liegt bei bis zu 8,2 Millionen Euro, wobei ein erster Betrag in Höhe von 3,9 Mio. Euro in Verbindung mit dem Abschluss der Akquisition und weitere 4,3 Millionen bis spätestens Ende Januar 2024 gezahlt werden, sofern bestimmte Ziele erreicht werden. Der Kaufpreis wird in Form einer Kombination aus Cash und neu ausgegebenen Aktien der börsennotierten Readly International AB gezahlt. Readly hält bei einer Marktkapitalisierung von etwa 100 Millionen Euro.

Readly: Rettet eine Magazin-Flatrate die digitalen Strategien der Verlage?

Readly erlangt „Über Nacht eine führende Position in Frankreich“

Frankreich gilt als der größte Magazinmarkt in Europa. „Der Eintritt in den französischen Markt war schon seit einiger Zeit eine strategische Priorität. Durch die Übernahme haben wir über Nacht eine führende Position in Frankreich aufgebaut mit einem lokalen Team, starken Beziehungen zu Verlagen und großartigen Geschäftspartnern. Readly hat nun eine führende Präsenz in den wichtigsten europäischen Märkten und ist damit gut positioniert für weiteres starkes Wachstum und Expansion. Wir freuen uns, unseren Abonnenten ein unvergleichliches Portfolio an Qualitätsjournalismus  anbieten zu können, das nun auch erstklassige französische Titel enthält“, so Maria Hedengren, CEO von Readly.

Durch die Übernahme erhält Readly ein französisches Content-Portfolio mit mehr als 1.000 Magazinen und 300 Tageszeitungen von ca. 280 Verlagen. Wachstum in neue Märkte steht seit mehreren Jahren am Plan von Readly, pro Jahr will man ein bis drei neue Märkte erobern. Das börsennotierte Unternehmen zielt auf ein jährliches organisches Wachstum von mindestens 30 Prozent an und eine langfristige Bruttomarge von 35 Prozent ab.

Der Zukauf von Toutabo soll dazu beitragen. 2020 verzeichnete Toutabo einen Nettoumsatz von etwa 6,6 Millionen Euro und eine Bruttomarge von 35 Prozent. Das Unternehmen beschäftigt 14 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Paris. In seiner App ePresse hat die Firma Magazine wie Cosmopolitan, GQ und Vogue, Zeitungen wie Les Echos, Le Journal du Dimanche und Libération, aber auch internationale Titel wie die New York Times und Corriere Della Sera im Programm.

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Weiterlesen