Anzeige

Red Swan führt mit „Scenario Thinking“ zur idealen Zukunftsstrategie

Red Swan-Gründerin Ursula Eysin © Martina Gleissenebner-Teskey
Red Swan-Gründerin Ursula Eysin © Martina Gleissenebner-Teskey

Für Unternehmen ist es häufig eine echte Herkulesaufgabe, die langfristig richtige Geschäftsstrategie zu finden. Speziell Gründer:innen von Startups können bei vielen Entscheidungen schnell überfordert sein. Es gibt jedoch eine Methode, mit der sich Unsicherheit verlässlich und nachhaltig beseitigen und ein klarer Plan für die Zukunft ausarbeiten lässt: Der Szenario-Prozess. Genau diese Methode bietet das Wiener Consultingunternehmen Red Swan seinen Kund:innen. Durch die Analyse unterschiedlicher Szenarien ist es möglich, eine klare Strategie zu entwickeln.

Zukunft dank Szenarien schon heute gestalten

Im Jahr 2015 hat Ursula Eysin, die sowohl im Medien- als auch im Kommunikationsbereich viel Erfahrung aufweisen kann, Red Swan ins Leben gerufen. Sie hat außerdem das „Scenario Thinking“ von einem der Besten gelernt: Dem früheren Chief Strategist bei Royal Dutch Shell, Karl Rose. Shell hat diese strategische Methode, die ursprünglich die US Air Force erstellt hat, schon in den 60er Jahren implementiert. Ziel von Red Swan ist es nun, die Methode unter anderem auch in die Welt der KMU und Startups zu bringen.

Doch wie funktioniert der Szenario-Prozess bei Red Swan? Zunächst ist es wichtig, eine klare Fragestellung auszuarbeiten. Es muss hier um eine spezifische Entscheidung gehen. Dann erfolgt die Sammlung von Einflussfaktoren, Treibern und Motivationsgründen für die Fragestellung. Dem folgt die Analyse dieser Faktoren in einer „Impact-Uncertainty-Map“. Bei den Szenarien liegen vor allem die unsicheren Faktoren im Fokus, die sich in Zukunft noch gestalten lassen.

Methode bei allen Branchen und Firmengrößen verwendbar

Zwei der signifikantesten kritischen Unsicherheiten der Zukunft bilden schließlich das Basisgerüst der Szenarien, das „Scenario Cross“. In diese Szenarien müssen sich Unternehmer:innen dann hineinversetzen. Dadurch können sie feststellen, wie sie unerwünschte Ausgänge durch gut überlegte Entscheidungen im Hier und Jetzt vermeiden können. Bei jedem dieser Schritte steht Red Swan den Kund:innen zur Seite.

Ursula Eysin ist seit 2011 auf die Entwicklung von Zukunftsszenarien spezialisiert und konnte bisher unter anderem Szenario-Prozesse für das Österreichische Bundesministerium für Inneres, das Österreichische Bundesministerium für Wirtschaft und das Österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie entwerfen. Zu ihren Kunden zählen und zählten außerdem auch T-Mobile Austria, A1 Telekom Austria, Nokia Siemens Networks, Microsoft und die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG).

„Die Szenariotechnik lässt sich bei allen Branchen und Unternehmensgrößen einsetzen. Das geht von kleinen Startups über KMU bis hin zu großen Konzernen und sogar Staaten. Selbst Eltern können sie auf der Suche nach einer geeigneten Schule für ihre Kinder nutzen“, erklärt Ursula Eysin. Sie hat der Tochter einer Freundin durch diese Methode dabei geholfen, ihre Wünsche für die Oberstufe zu erkennen. Denn durch die Szenarien kommen auch wichtige Bedürfnisse zum Vorschein.

Szenarien zeigen die wirklichen Wünsche der Gründer:innen

Mit dem Scenario Thinking entstehen nicht nur mehr Sicherheit und eine klare Strategie, es entsteht darüber hinaus auch mehr Zusammenhalt in einem Team. „Alle Mitglieder glauben üblicherweise, zu wissen, wo die Reise hingeht. Aber hier kann es zu Widersprüchen kommen, wodurch das Team wie ein Ruderboot wird, bei dem alle in unterschiedliche Richtungen steuern. Mit der Szenario-Methode wird dagegen die Orientierung schnell deutlich leichter“, so Eysin.

Besonders wichtig sind die Zukunftsszenarien auch, um Zeit und Geld zu sparen. Denn mit dem falschen Plan oder der falschen Motivation gelangen Gründer:innen schnell in eine Sackgasse. „Ich habe schon ein Startup beraten, bei dem die Gründer ein ‚Out of Business‘-Szenario hatten, bei dem sie ihre Firma aufgeben würden. Für mich war das sofort ein Warnsignal, denn für mich gibt es so etwas nicht. Hier sieht man schnell, ob Gründer:innen wirklich hinter ihrem Konzept stehen und ob es sich für sie lohnt, es zu verfolgen“, sagt Eysin.

Gründer:innen wissen laut Eysin meistens unterbewusst bereits, was sie wollen. Die Szenarien holen das schließlich hervor. Nicht nur positive Szenarien sind dabei produktiv, sondern auch negative. Denn durch die schlechten potenziellen Zukunftsaussichten lernen Strateg:innen deutlich mehr und werden kreativer. Durch die Macht der Vorstellungskraft können sie sich gezielt auf die positiven Szenarien hinbewegen.

Red Swan bietet individuelles Szenario-Coaching

Red Swan bietet Kund:innen Beratung in Workshops sowie auch individuelles Coaching an. Einheiten dauern mindestens 90 Minuten, für eine erfolgreiche Entscheidungsfindung ist aber zumindest ein Tag erforderlich. Bei der Zeiteinteilung ist das Unternehmen allerdings sehr flexibel. Die Preisgestaltung findet dabei ebenfalls individuell statt und richtet sich nach den Anforderungen der Kund:innen. Red Swan berät Einzelpersonen, Unternehmen, Startups, NGOs, Wirtschaftsverbände, politische Gremien, Forschungsorganisationen und viele andere beim Scenario Thinking.

Momentan arbeitet Red Swan an seiner Internationalisierung. Das Unternehmen richtet seine Strategie selbstverständlich selbst mit Hilfe von Szenarien aus. Nicht nur Geschäftspläne entstehen durch diese Methode, auch konkrete Themen lassen sich so definieren, ebenso wie Geschäftsbeziehungen oder die Firmenkommunikation. Gerade in der Corona-Krise, wo die Zukunft oft sehr ungewiss ist, können die Szenarien von Red Swan den richtigen Weg zeigen. Dadurch können unter anderem Startups in die Zukunft blicken, um schon heute bessere Entscheidungen im vollen Bewusstsein sonst unbewusster Motivationsgründe und externer Treiber zu treffen.

Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Shannon Rowies on Unsplash

We ❤️ Founders

Die spannendsten Persönlichkeiten der Startup-Szene
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen