Asset-Deal

Rudy Games: Pleite-Startup bekommt zweites Leben, Gründer nicht mehr dabei

© Gamelab GmbH
© Gamelab GmbH

Es war einer der ersten Schocks für die österreichische Startup-Landschaft, als Ende 2022 Rudy Games aus Linz von Gründer Manfred Lamplmair Insolvenz anmelden musste. Doch jetzt ist klar: Es gibt eine Teilrettung für den Spielehersteller. Denn die ehemaligen Investoren von Rudy Games, Dominik Greiner und Heinrich Prokopp, haben mit anderen eine neue Firma unter dem Namen Gamelab gegründet, die die Assets von rudy games, einschließlich Spiele, Apps und Lizenzen, übernimmt.

Der ehemalige CEO Manfred Lamplmair führte nach der Insolvenz Gespräche mit potenziellen Käufern, schließlich wurde das ehemalige Gründer- und Investorenteam von Rudy Games als Bestbieter ausgewählt. Im April wurde die Gamelab GmbH gegründet und die Assets von Rudy Games eingebracht. Gamelab wird die Spiele der Marke weiterführen, sich aber hauptsächlich auf Gamification-Projekte für Unternehmen konzentrieren. Gamification sei ein Trendthema, das bereits heute in vielen Bereichen eingesetzt wird.

Rudy Games, das Gründer Manfred Lamplmair 2013 startete und zwischenzeitlich Erfolge mit Crowd-Kampagnen erzielte, musste Ende 2022 Insolvenz anmelden. Eine „instabile Ertragslage bedingt durch die Corona-Pandemie und Probleme bei der Logistikstruktur am Spielzeugmarkt“ hätten zu negativen Ergebnissen geführt, eine positive Unternehmensfortführung war nicht mehr möglich. Zuletzt waren keine Mitarbeiter:innen mehr bei der Firma beschäftigt, es gab Verbindlichkeiten bei rund 40 Gläubigern in der Höhe von ca. 1,1 Mio. Euro.

FoodNotify & rudy games: Millionenpleiten für 2 weitere Startup-Veteranen

Ehemalige Offisy-Gründerin als neue CEO

Zudem wurde Carina Schmiedseder wurde als Geschäftsführerin von Gamelab ernannt; sie bringt Erfahrung im Online-Marketing und als ehemalige Gründerin des Startups Offisy mit, sie hält nunmehr 40 Prozent an dem neuen Unternehmen. Neben Camouflage Ventures von Greiner und Heinrich Prokop sind auch die Investoren bzw. Business Angels Gerald Novak, Johannes Siller (MapCon) und Bernhard-Stefan Müller (Sii Ventures) an Bord gekommen. „Ich lernte Rudy Games bzw. das Team um Manfred Lamplmair bereits vor Jahren auf einer Veranstaltung von tech2b kennen und lieben. Da ich selbst mit meiner Familie und Freunden gerne spiele, freut es mich besonders die Marke Rudy Games fortzuführen“, so Schmiedseder in einer Aussendung.

Der ursprüngliche Gründer von Rudy Games, Manfred Lamplmair, ist nicht mehr beteiligt. „Natürlich ist eine Insolvenz eine besonders schwierige Situation, umso mehr freut es mich, dass die Community, die Idee und die Marke Rudy Games im Gamelab eine neue Heimat gefunden haben“, so Lamplmair in einer Aussendung.

Die Angst vor dem großen Startup-Sterben

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Powered by Dieser Preis-Ticker beinhaltet Affiliate-Links zu Bitpanda.

Deep Dives

IPO Success Stories

Der Weg an die Wiener Börse

BOLD Community

Podcast-Gespräche mit den BOLD Minds

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen