Fintech

Scalapay: Das neueste italienische Unicorn mischt BNPL-Markt auf

Scalapay Founders. © Scalapay

Es lässt sich darüber streiten, ob es das erste italienische Unicorn seit langem ist, oder das zweite – aber jedenfalls hat der Buy Now Pay Later-Anbieter Scalapay aus Mailand soeben bekannt gegeben, den Einhorn-Status und damit eine Bewertung von mehr als einer Milliarde Euro erreicht zu haben. Es sind namhafte Investoren, die insgesamt 429 Millionen Euro in das BNPL-Unternehmen pumpen, und zwar: Tencent, Willoughby Capital, Tiger Global, Fasanara, Gangwal, Moore Capital und Deimos. Mit D-Orbit gibt es ein weiteres italienisches Scale-up, das Anwärter auf den Unicorn-Status ist.

Scalapay wurde erst 2019 gegründet, und zwar von den Internet-Unternehmern Simone Mancini und Raffaele Terrone. Die beiden sind vergleichsweise spät in den BNPL-Branche eingestiegen, die mit Klarna, Affirm, Afterpay (gehört zu Square/Block), Laybuy, OpenPay, Credi2, Alma aus Frankreich oder Billie aus Deutschland bereits dicht besetzt ist. Zu den Kund:innen der italienischen Firma gehören mehr als 3.000 Händler:innen, die den Zahlungsdienst in ihre Online-Shops (WooCommerce, Shopify, Magento usw.) integrieren können. Mit Hilfe der neuen Investoren soll die starke Position in Südeuropa ausgebaut werden, und Märkte wie die USA oder Asien rücken in den Fokus.

Buy Now Pay Later: So sexy können Schulden sein

BNPL in der Kritik

Zu den Nutzer:innen von Scalapay gehören zahlreiche große E-Commerce-Betreiber im italienischen Heimatmarkt, aber auch Startups wie Olav aus Wien oder Bitterliebe aus Deutschland. Sie können mit Hilfe des italienischen Scale-ups ihren Kund:innen Ratenzahlungen für teurere Produkte anbieten. Das Versprechen bei BNPL lautet gegenüber den Online-Händler:innen zumeist, dass sie so die Conversion Rate verbessern und Warenkörbe erhöhen können.

Das Marktumfeld für BNPL ist, gelinde gesagt, durchwachsen. Die Börsenkurse sämtlicher BNPL-Anbieter weltweit sind im vergangenen Jahr stark gefallen – und zwar um 65 bis 93 Prozent. Das wirft auch einen Schatten auf den kolportierten Börsenstart von Klarna aus Schweden. Denn weltweit haben sich Regulierungsbehörden und Konsument:innenschützer auf das Thema eingeschossen. Oft steht im Raum, dass BNPL zur Überschuldung von Privatpersonen beiträgt.

Hier die wichtigsten börsennotierten Unternehmen im Vergleich:

  • Affirm = Orange
  • Zip = Türkis
  • Laybuy = Gelb
  • OpenPay = Violett.

Die größten Unicorn-Deals Europas 2022:

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen