Anzeige

Supaso: Wie das #glaubandich-Startup Kühlverpackungen plastikfrei macht

Die Supaso-Mitgründer Fabian Gems und Mario Maier © Supaso
Die Supaso-Mitgründer Fabian Gems und Mario Maier © Supaso

Das steirische Startup Supaso hat es sich zum Ziel gemacht, Kühlverpackungen für Lebensmittel von Plastik zu befreien. Denn die Verpackungen sind oft wenig nachhaltig, selbst wenn sie aus Karton bestehen. In ihnen gibt es meist Beschichtungen aus Plastik, die für die Dämmung und damit den kühlen Transport verantwortlich sind. Supaso dagegen stellt nachhaltige, biogene Kühlverpackungen auf Basis von Zellulosedämmstoffen her. Mit diesem zukunftsträchtigen Produkt konnte das Startup auch bei der #glaubandich-Challenge von Erste Bank und Sparkasse im vergangenen Mai überzeugen.

Supaso: Steirisches Startup plant nächste Schritte in Südkorea

Supaso hat weiterhin Großes vor

Supaso gewann in der Kategorie Sustainability & Green Shopping der #glaubandich-Challenge und war damit im Finale in Wien vertreten. Fabian Gems, der Mitgründer des Startups, erzählt von seiner Erfahrung bei Österreichs größtem Startup-Wettbewerb: „Es war ein wirklich tolles Event, es war sehr spannend, zu sehen, was die österreichische Startup-Szene zu bieten hat. Wir haben uns sehr über die gemütliche Atmosphäre und den Austausch mit anderen Gründer:innen gefreut“, so Gems.

Supaso hat sich seit der #glaubandich-Challenge stark weiterentwickelt. Nicht nur hat sich die Anzahl der Mitarbeiter:innen der Jungfirma seit vergangenem Mai verdoppelt, mittlerweile hat sie auch mehr als 100 Kund:innen in sechs Ländern. Kürzlich wurde das Startup außerdem zum „Startup des Jahres 2022 – Region Süd“  im Trending Topics-Jahresvoting erkoren. Ebenfalls kommen immer mehr zusätzliche Produktionsstandorte in Europa und Asien hinzu. Supaso hat für dieses Jahr bereits Großes vor. So will die nachhaltige Jungfirma ihre Produktion stark ausbauen. Ebenfalls geplant sind neue Produkte. Dazu gehört unter anderem ein klimafreundliches Kühlpack, das mit Leitungswasser befüllbar ist.

Supaso, Brüsli und Inoqo siegen bei Austrian Startup Day Schweiz

Die #glaubandich-Challenge hat zum Wachstum beigetragen

Laut Fabian Gems hat die #glaubandich-Challenge auch einen Teil zu diesem Wachstum beigetragen. „Wir haben nach der Challenge schnell gemerkt, wie viel mehr Berichterstattung es über Supaso gab. Der Wettbewerb bedeutete für uns fantastische Publicity. Deswegen würde ich auch anderen Startups die Teilnahme auf jeden Fall empfehlen“, erklärt der Startup-Mitgründer. Für die Teilnehmenden in diesem Jahr hat Gems einen klaren Ratschlag: „Bei der #glaubandich-Challenge zählt die Qualität, es gibt keine Tricks, um zu gewinnen. Das Wichtigste ist, sein Bestes zu geben, die Werte der Firma gut hervorzuheben, und natürlich Spaß haben.“

>>> #glaubandich-Challenge <<<

Im Jahr 2023 geht die #glaubandich-Challenge, bei der jedes Jahr hunderte Startups mitmachen, in die nächste Runde. Erste Bank und Sparkasse, Trending Topics und das Gründerservice der Wirtschaftskammern suchen wieder die besten Gründer:innen des Landes. Anmelden kann man sich ab sofort bis 1. Februar 2023. Alle weiteren Details finden sich hier.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen