OMAsterclass

Vollpension: Neue Online-Backkurse mit Oma und Opa

Backen mit Oma und Opa. © Vollpension
Backen mit Oma und Opa. © Vollpension

Vollpension goes online! Die Seniorinnen und Senioren, die in den beiden Lokalen der Vollpension arbeiten, bieten ab sofort auch Online-Kurse in der eigenen „Backakademie“ an. Auch Rezepte und kurze Videos zu den Basics in der Küche gibt es. An einigen Tagen wird außerdem live gebacken.

Die Vollpension begann 2012 als kleiner Pop-up-Store. Seit 2015 gibt es die Vollpension als Lokal in der Schleifmühlgasse im vierten Bezirk und mittlerweile steht auch in der Johannesgasse im ersten Bezirk eine Vollpension. Die Besonderheit: In beiden Lokalen arbeiten Jung und Alt zusammen, etwa 50 Prozent von den rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind bereits in Pension.

„OMAsterclass“: 14 Lektionen zur perfekten Mehlspeise

Nachdem die Corona-Krise auch die Vollpension hart getroffen hat, versuchen die Betreiber seit einiger Zeit, mit neuen Konzepten Kundschaft anzulocken. Der neueste Streich: Die Backakademie, ein Online-Portal, auf dem die rüstigen Bäckerinnen und Bäcker ihre Weisheiten ohne physischen Kontakt vermitteln. Ab November wird es beispielsweise die „OMAsterclass“ geben: In 14 Lektionen werden die „Perlen der Wiener Mehlspeiskunst“ gelehrt und gelernt. Außerdem wird es den Kurs „Vegane Mehlspeis“ geben. 49,90 Euro wird eine OMAsterclass kosten.

Online backen mit der Oma

Parallel dazu gibt es eine kostenlose Rezeptübersicht für alle, die die Back-Basics schon draufhaben. Ab kommender Woche soll es bereits die ersten Oma-Live-Backkurse geben – bei denen auch Opas ihr Können zeigen. Die Kurse dauern zwischen eineinhalb und zweieinhalb Stunden und kosten 24,90 Euro pro Person. Gebacken wird immer eine Mehlspeise, Herr Johannes zeigt beispielsweise, wie die Sachertorte geht und Frau Lucia macht mit dem Online-Publikum Kipferl.

Vollpension im Kampf gegen die Krise

Zuletzt sorgte die Vollpension mit einem ungewöhnlichen Geschäftsmodell für Aufsehen: Für 9,90 Euro pro Stunde gab es unbegrenzt Kaffee, Tee und Hauslimos nach Wahl und ein Stück Kuchen oder Brote von der Oma. Mittlerweile wird das Konzept leicht adaptiert unter dem Titel „Halbpension“ als „Flatrate-Verwöhnprogramm“ angeboten. Das Feedback damals war jedenfalls positiv, erzählte Mitgründer Moriz Piffl Trending Topics: „Das Feedback ist zu 90 Prozent positiv. Wir konnten dank des neuen Geschäftsmodells einen Teil des Corona-Schadens abfangen“. Das gleiche Ziel hat jetzt die Backakademie.

+++Vollpension: Espresso auf Lebenszeit für 1.000 Euro+++

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen