Finanzierung

waterdrop: Tennisstar Novak Djokovic steckt Millioneninvestment in Wiener Scale-up

Novak Djokovic. Tennisstar investiert in waterdrop © waterdrop
Tennis star Novak Djokovic invests in waterdrop © waterdrop

Vor etwa einem Jahr konnte das Wiener DrinkTech-Scale-up waterdrop satte 60 Millionen Euro bei einer Finanzierungsrunde einsammeln (wir berichteten). Nun konnte die Jungfirma einen neuen, prominenten Investor für sich gewinnen: Den Tennisspieler Novak Djokovic. Laut waterdrop hat Djokovic eine „signifikante siebenstellige Investition“ in das Unternehmen getätigt und soll nun als langfristiger Markenbotschafter für das Scale-up fungieren.

waterdrop: Wiener DrinkTech-Scale-up schnappt sich 60 Millionen Euro

waterdrop will Plastikflaschen bekämpfen

Seit 2016 ist das Wiener Unternehmen auf dem Getränkemarkt aktiv. Den Anfang machten die Brausewürfel, die Getränke in Plastikflaschen obsolet machen sollen. Seit der Übernahme des Wiener Trinkflaschen-Startups Purgaty sieht sich waterdrop aber auch als Tech-Entwickler. So hat die Firma mit „Lucy“ einen Flaschen-Deckel mit UV-C-Technologie entwickelt, der Wasser reinigt und in Kombination mit einer App ans regelmäßige Trinken erinnert und den Wasserkonsum trackt. Speziell den Verzicht auf Plastikflaschen unterstreicht das Jungunternehmen in Bezug auf die Partnerschaft mit Djokovic.

„Ein Profisportler zu sein, hängt nicht nur von Talent und Training ab, sondern auch von den Entscheidungen, die du für deinen Körper triffst. Zu einem gesunden Lebensstil gehört es, genug Wasser zu trinken, ohne dabei Kompromisse gegenüber der Umwelt eingehen zu müssen. Ich glaube, dass wir durch unsere Zusammenarbeit einen echten Beitrag leisten und alle Plastikflaschen auf der [ATP World] Tour abschaffen können“, sagt Novak Djokovic.

waterdrop steigt mit Wasser-Tracker in den Markt für DrinkTech-Gadgets ein

Stärkere Etablierung im Sportbereich geplant

Kurz vor der Verkündung dieser Partnerschaft präsentierte waterdrop mit Microlyte ein Produkt im Bereich der Sportgetränke. Dabei handelt es sich um einen neuen Getränkewürfel, angereichert mit fünf Elektrolyten und neun Vitaminen. Anders als herkömmliche Sportgetränke soll das Getränk auf Zucker und Koffein verzichten. Dank der auflösbaren Würfelform soll das Sportgetränk zudem Dosen- und Flaschenabfälle minimieren. waterdrop will sich mit dem neuen Produkt und der Partnerschaft mit Djokovic  stärker im Sportbereich etablieren. Das österreichische Unternehmen fördert bereits die US-Tennisspielerin Danielle Collins sowie den US-Tennisspieler Taylor Fritz.

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Save your money!

Alles, was Sie über Ihr Geld wissen müssen!

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs mit Top VC-Unterstützung

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen
Token & Coins. © Montage TrendingTopics

Krypto-Assets im Detail

BTC - ETH - USDT - BNB - DOT - ADA - UNI - XRP - USW.

Europe's Top Unicorn Investments 2023

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Weiterlesen