Öffentlicher Verkehr

H2-Bus: Ab Jänner 2022 ist Wiens erster Wasserstoff-Bus unterwegs

Bald sollen H2-Busse durch Wien rollen ©Wien Energie/Max Kropitz

Heuer im Oktober gab der Fernreiseanbieter Flixbus große Neuigkeiten bekannt. Das Reiseunternehmen, dass durch die grünen Busse bekannt ist, will in Zukunft noch grüner werden. Das in Form von grünem Wasserstoff. Ab 2024 soll der erste mit Wasserstoff betriebene Flixbus auf Europas Straßen unterwegs sein.

In deutlich näherer Zukunft wird bereits ein Wasserstoff-Bus der Wiener Linien unterwegs sein. Wie diese kürzlich bekannt gaben, wird der erste H2-Bus, genauer gesagt ein Hyundai ELEC CITY Fuel Cell Stadtbus, ab dem 10. Jänner im Fahrgastbetrieb auf Wiens Straßen verkehren. Passend dazu wurde nun Anfang Dezember auch die erste Wasserstoff-Tankstelle als gemeinsames Projekt der Wien Energie, den Wiener Netzen und den Wiener Linien erbaut. Errichtet wurde sie in Wien-Floridsdorf, auf dem Gelände der Betriebsgarage Leopoldau der Wiener Netze.

Umweltschutz durch Wasserstoff

„Hier in der Leopoldau gestalten wir aktiv die Energiezukunft unserer Stadt! Wasserstoff ist dafür ein wichtiger Baustein. Die erste Wiener Wasserstoff-Tankstelle und der Bus-Praxistest sind große Meilensteine in der gemeinsamen Wasserstoffstrategie der Wiener Stadtwerke: Wien Energie, Wiener Netze und Wiener Linien bündeln hier ihre Kräfte für den Klimaschutz.“, so Stadtrat Peter Hanke anlässlich der Inbetriebnahme der Tankstelle.

Die Wasserstoff-Tankstelle Leopoldau steht sowohl für Busse, als auch für LKWs zur Verfügung. Getankt werden kann in zwei Druckstufen, zum einen in 350 und zum anderen in 700 bar. Damit soll den Bedürfnissen von verschiedenen LKW- und Bus-Modelle entsprochen werden können, so die Wien Energie. Unabhängig davon, wie diese Premiere nun angenommen wird, plant das Unternehmen bereits den Bau einer zweiten Anlage. So soll eine zweite H2-Tankstelle in Simmering entstehen.

Um den benötigten Wasserstoff selbst herstellen zu können, ist auch die Errichtung einer Elektrolyseanlage mit Baubeginn 2022 geplant, so der Energie-Konzern. Ab 2023 will die Wien Energie mit der 2,5 Megawatt-Anlage grünen, als aus Erneuerbaren Energien, Wasserstoff herstellen.

H2-Bus ab Januar im Fahrgast-Testbetrieb unterwegs

Zumindest ein Nutzer der Wasserstofftankstellen ist schon mal sicher. Die Wien Energie selbst. Ab dem 10. Januar 2022 soll der H2-Testbus im gesamten Busnetz zum Einsatz komme, zum Teil mit Fahrgästen und zum Teil ohne. Dafür wird in der Testphase für die Mitfahrt kein Ticket nötig sein, die geltenden Covid-19-Bestimmungen müssen jedoch weiterhin beachtet werden, so das Unternehmen. Wo genau kostenlos in den H2-Bus zugestiegen werden kann, will das Unternehmen ab Jänner auf der Website bekannt geben. 

Nach dieser Testphase ist aber eine fixe Etablierung der H2-Busse im Verkehrsnetz geplant. So sollen bis 2024 insgesamt zehn H2-Busse auf der Linie 39A zum Einsatz kommen.

 

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Klimaheld:innen

Powered by WKO
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
Kambis Kohansal Vajargah, Leiter der Startup Services der WKÖ © Trending Topics

Launch-Hub für Startups

Powered by Gründerservice der Wirtschaftskammer

Weiterlesen