Fonds

World Fund: Ecosia-Macher wollen 350 Mio. Euro in ClimateTech investieren

Die Köpfe des neuen World Fund. © WorldFund.vc
Die Köpfe des neuen World Fund. © WorldFund.vc

Es ist ein großer Name für ein neues Projekt: Der deutsche Unternehmer Tim Schumacher, früher als Verleger-Gegner mit AdBlock Plus bekannt, widmet sich mit der Suchmaschine Ecosia und jetzt mit einem neuen VC-Fonds seit mehreren Jahren nachhaltigen Investments. Nun haben er und seine Partner Daria Saharova, Craig Douglas und Danijel Visevic 350 Millionen Euro eingesammelt, um in Green-Tech-Startups zu investieren.

World Fund getauft, soll in wachstumsstarke Unternehmen investiert werden, die jeweils das Potenzial haben, mindestens 100 Megatonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen zu können, und zwar in den Branchen Energie, Verkehr, Bauwesen, Lebensmittel und Landwirtschaft. Insgesamt soll es das Portfolio des Fonds bis 2040 schaffen, 2 Gigatonnen an CO2-Emissionen einzusparen – das wären 4 Prozent der weltweiten Emissionen insgesamt.

Schumacher, stets bekannt dafür groß zu denken, hat für den World Fund rund 60 Investoren um sich versammelt, darunter etwa Ecosia-Manager, Trivago-Mitgründer Rolf Schrömgens; die auf Nachhaltigkeit fokussierte Investment-Plattform Econos, Unternehmerin Verena Pausder sowi ihren Ehemann Philipp Pausder, Gründer von Thermondo. Schützenhilfe gibt es beratend von Dietmar Harhoff vom Max Planck Institut, Scientists for Future-Gründer Gregor Hagedorn sowie Simone Kaiser vom Fraunhofer-Institut.

Apples Recycling-Roboter Daisy macht das iPhone nachhaltig

Europas VC-Landschaft stärken

Der Markt scheint riesig. Climate-Tech wird als künftiges Billionen-Geschäft eingestuft – denn irgendwann werden Regulierungen so streng sein, dass jede einzelne Branche Tools und Tech braucht, um weg von CO2-Emissionen hin zu nachhaltigeren Formen des Wirtschaftens zu kommen. Schumacher sehen Europa, das immerhin 50 Prozent der Patente im Climate-Tech-Bereich hervorbringt, bei Investments hinter den USA und China.

Zwar gebe es in Europa mehr neu gegründete Climate-Tech-Unternehmen als in Nordamerika und China zusammen, doch das Geld kommt vor allem aus den beiden Machtblöcken. „In Nordamerika gibt es 41 Fonds mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 100 Millionen Dollar, in Europa sind es nur sechs, und die meisten europäischen VC-Fonds für Klimatechnologie verfügen über weniger als 40 Millionen Dollar, um bahnbrechende Technologien zu unterstützen“, heißt es seitens World Fund. Das wolle man ändern – und gehe als nunmehr größter europäischer ClimateTech-Investor voran.

Werbung
Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year

Russia vs. Ukraine

#EuropeansAgainstWar

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature
Die Investor:innenrunde der neunten Staffel von 2 Minuten 2 Millionen © PULS 4 / Gerry Frank

2 Minuten 2 Millionen | Staffel 9

Die Startups - die Investoren - die Deals - die Hintergründe
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen