Übernahme

Adobe kauft Design-Startup Figma für 20 Milliarden Dollar

© Figma
© Figma

Während das australische Unicorn Canva mit einer Bewertung von mehr als 40 Milliarden Dollar zu einer echten Bedrohung für Photoshop geworden ist, steht der US-Software-Konzern Adobe immer mehr unter Zugzwang. Und macht jetzt einen ganz großen Move. Soeben wurde bekannt gegeben, dass Adobe das Design-Startup Sigma für 20 Milliarden Dollar kaufen will. Gezahlt werden soll in Cash als auch Aktien.

Figma ist vor allem Designer:innen ein Begriff, die mit dem Online-Tool UX/UI-Design umsetzen. Dropbox, Coinbase, Stripe, Netflix, Twitter, Notion, Zoom oder sogar Microsoft arbeiten damit, um digitale Services zu designen und auch komplexe Workflows umzusetzen. Für Adobe, das stark aus der Ecke für installierte Software kommt, ist die Übernahme eine Ausweitung seiner Produkte im Web.

Canva: Mit Bewertung von 40 Mrd. Dollar vor Revolut auf der Unicorn-Liste

Figma weiter als Adobe XD-Alternative positioniert

Figma hatte sich bisher unter anderem als Konkurrent für Adobe XD positioniert. „Don’t sync to the cloud with Adobe XD. Work in the cloud with Figma“, ist immer noch auf der Webseite zu lesen. Gegründet wurde die Firma 2012 von Dylan Field und Evan Wallace, die sich an der Brown University kennen lernten. Sie erhoffen sich, von Adobes Produkten in den Bereichen 3D, Video, Vector-Grafiken, Imaging und Fonts zu profitieren.

Figma würde bis 2025 einen 16,5 Milliarden Dollar großen Markt adressieren und würde 2022 einen Umsatz von mehr als 400 Mio. Dollar erreichen können, heißt es in einer Aussendung. Das bedeutet, dass Adobe bereit ist, das 50-fache des angepeilten Jahresumsatzes zu bezahlen.

Mitgründer und CEO Dylan Field pocht auf weitere Eigenständigkeit. „Adobe setzt sich sehr dafür ein, dass Figma weiterhin eigenständig operiert, und ich werde weiterhin als CEO fungieren und an David Wadhwani berichten“, so Field. „David ist jemand, den ich schon seit einigen Jahren kenne, und wir haben eine starke, von gegenseitigem Respekt geprägte Beziehung. Ich freue mich sehr darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten, um das Geschäft von Figma weiter auszubauen. Das gesamte Figma-Team wird an mich berichten. Wir planen, Figma weiterhin so zu führen, wie wir es immer getan haben.“

Über kurz oder lang wird sich Adobe aber wohl entscheiden müssen, ob es mit Figma und Adobe XD weiterhin zwei sehr ähnliche Produkte am Markt anbieten will.

Konkurrenz zu Google Docs: Canva stellt Worksuite-Tools vor

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen