Gestartet

Big Cheese Ventures: Ben Ruschin und Mark Kaslatter investieren kein Geld, aber dafür ihre Zeit

Mark Kaslatter und Ben Ruschin. © Katharina Schiffl
Mark Kaslatter und Ben Ruschin. © Katharina Schiffl

Nach seinem Weggang von WeAreDevelopers ist Unternehmer Benjamin Ruschin ziemlich umtriebig geworden. So hat er nicht nur mit Founders of Europe ein junges, neues Investment-Vehikel gemeinsam mit Partner:innen für frühphasige Startups auf die Beine gestellt, sondern eine weitere neue Firma gestartet. Sie heißt Big Cheese Ventures und ist eine Ko-Produktion mit Mark Kaslatter, der sein eigenes Unternehmen k.section 2017 in einem Exit an Emakina verkaufte.

Jetzt machen die beiden also gemeinsame Sache. „Big Cheese“ wurden früher die Bosse in der Chef-Etage genannt, das wird jetzt in die Startup-Welt umgelegt. „Die wirklichen Big Cheeses sind nicht die Konzernmanager, sondern die Gründer, die den Mut aufbringen, in kalte Gewässer zu springen und die Welt zu erobern“, so Ruschin. Er und Kaslatter verstehen ihr neues, gemeinsames Unternehmen als Kreuzung aus Inkubator/Accelerator und einer M&A-Boutique. Und sind somit keine direkten Investoren.

Founders of Europe: 7 Gründer:innen investieren gemeinsam in Seed-Startups

Sweat 4 Equity

„Wir investieren Zeit und Leistung und agieren somit als Sparringspartner“, sagt Ruschin über die Ausrichtung von Big Cheese Ventures. Für die Consulting-Leistungen nehmen die beiden im Gegenzug einige Firmenanteile, gemeinhin ist das Modell unter „Sweat 4 Equity“ seit vielen Jahren in der Branche bekannt. „Mit unserer Erfahrung beschleunigen wir die Startups und verhelfen ihnen zu einer steileren Lernkurve und coachen sie in Bereichen, wo sie noch Schwachstellen haben oder Potentiale nicht vollständig gesehen werden“, so Kaslatter. Unterstützen wolle man vor allem bei Finanzierungsrunden und Exit-Transaktionen – also in jenen Phasen, in denen in der Regel viel Geld in Bewegung ist.

„Wir werden Teil des Gründer-Teams und sorgen dafür, dass unnötige Umwege erspart bleiben. So kann sich das Team auf das fokussieren, worum es geht – um ihre Idee und Lösung“, so Ruschin. Big Cheese Ventures (BCV) unterscheidet sich von Founders of Europe (FoE), wo tatsächlich gemeinsam mit anderen Geld investiert wird, also doch deutlich. „Founders Oo Europe ist ein Konsortium, bei dem 7 Angel Investoren in Startups investieren. BCV hingegen ist eine Kombination aus Akzelerator und M&A-Boutique, wir bereiten Business Angel-Runden aber auch VC-Runden und Exits für Startups auf“, so Ruschin. „Für die Startups, die BCV begleitet kann FoE ein Investor sein. Die beiden Firmen verfolgen aber unterschiedliche Strategien.“

Wenn Gründer:innen zu Investor:innen werden – mit Investorella & Peter Steinberger

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen