BSC

BNB Chain: Blockchain von Binance steht nach 100-Millionen-Dollar-Hack still

Binance. © Vadim Artyukhin on Unsplash
Binance. © Vadim Artyukhin on Unsplash

Es ist gar nicht lange her, da warnten Analyst:innen davor, das so genannte Cross-Chain-Bridges der neue wichtigste Einfallspunkt für Cyber-Kriminelle in der Krypto-Welt geworden sind (mehr dazu hier). Und siehe da: Plötzlich steht die dritt wichtigste Blockchain der Welt nach Bitcoin und Ethereum still. Die BNB Chain (auch Binance Smart Chain, kurz BSC) wurde nach einem Hacker-Angriff in der Nacht auf Freitag abgedreht. Diese Blockchain ist hauptsächlich für die BNB-Token der weltgrößten Krypto-Exchange da, auch DeFi-Anwendungen wie PancakeSwap oder Venus Protocol laufen darauf.

Nach „irregulären Aktivitäten“ auf der Blockchain wurden Ein- und Auszahlungen gesperrt und damit die Token der Nutzer:innen vorübergehend eingefroren. Es werden aktuell keine neuen Blöcke geschrieben. Am Freitag morgen noch arbeiteten die Validatoren der Chain daran, mit einem Software-Update die Blockchain unter neuen Bedingungen und nach geschlossener Sicherheitslücke wieder zum Laufen zu bringen.

Krypto-Bridges werden zum wichtigsten Angriffsziel für Hacker

Grund für den Stop ist ein Angriff auf den BSC Token Hub, eine so genannte Cross-Chain-Bridge. Dabei handelt es sich um Dienste im DeFi-Universum, wo Krypto-Assets von einer Blockchain zur anderen übertragen werden können. Dabei werden die Token nicht von A nach B gebracht, sondern meist auf der einen Chain in einer Wallet eingefroren, und der User bekommt dafür auf der anderen Chain ein Substitut im gleichen Gegenwert. Im Falle des BSC Token Hub sollen Krypto-Assets im gegenwert von etwa 100 Millionen Dollar geklaut worden sein.

Binance-Chef CZ hat den Hack bereits bestätigt und versucht, Nutzer:innen zu beruhigen:

Temporary Pause of BSC from bnbchainofficial

Der Angriff soll laut Zane Huffman von der DeFi-Platform Vesper Finance über eine Reihe verschiedener Anwendungen gelaufen sein, darunter Venus Protocol und Stargate Protocol. Die entwendeten BNB-Token sollen da recht schnell in Ether (ETH), Fantom (FTM) und MATIC (Polygon) getauscht worden sein, um Spuren zu verwischen und zu verhindern, dass Binance die Token einfrieren kann.

 

Werbung
Werbung

Specials unserer Partner

Jobs

Die besten Artikel in unserem Netzwerk

Deep Dives

#glaubandich-Challenge 2023

Der größte Startup-Wettbewerb Österreichs

Podcast: Mit den smartesten Köpfen im Gespräch

Der Podcast von Trending Topics und Tech & Nature

Investment-Tracker 2022

Alle Finanzierungsrunden (€ 1 Mio. +) in österreichische Startups und Scale-ups

Europe's Top Unicorn Investments 2022

The full list of companies that reached a valuation of € 1B+ this year
© Behnam Norouzi on Unsplash

Crypto Investment Tracker 2022

The biggest deals in the industry, ranked by Trending Topics
Burning Money. © Jp Valery on Unsplash

Megatrend Inflation

Die Geldentwertung & die Mittel dagegen

NFTs

Der Boom, das Business & die Blase

Digitale Identität

Der große Themenschwerpunkt zur (de-)zentralen Zukunftstechnologie
ThisisEngineering RAEng on Unsplash

Technology explained

Powered by PwC
Die Finalisten des i2b-Wettbewerbs auf der Bühne des Erste Campus. © Trending Topics

i2b Businessplan-Initiative

Österreichs größter Businessplan-Wettbewerb

Weiterlesen